Dachau/ Bürgerehrung

Gesellschaftlicher Einsatz geehrt

+
Frank Menauer, Erika und Bernd Jokisch, Irmgard Reichl, dahinter Heinz Dietz, Helga Schirmann, Josef Hartmann, Karolina Ettenberger, dahinter Sebastian und Christian Hartmann erhielten von Hartmann (von links) die silberne Bürgermedaille.

Dachau -  Oberbürgermeister Florian Hartmann verlieh Bürgermedaillen an zehn Ehrenamtliche.

Für ihren besonderen Einsatz ehrte die Große Kreisstadt Dachau zum 50. Mal ehrenamtlich tätige Bürger. Oberbürgermeister Florian Hartmann (SPD) hielt die Laudatio auf Heinz Dietz, Karolina Ettenberger, Josef, Christian und Sebastian Hartmann, Erika und Bernd Jokisch, Frank Menauer, Irmgard Reischl und Helga Schirmann. „Ohne Ihr vorbildliches ehrenamtliches Engagement wären unsere Stadt und unsere gesamte Gesellschaft um vieles ärmer und kälter“, betonte Oberbürgermeister Florian Hartmann bevor er die silbernen Bürgermedaillen an die zehn Persönlichkeiten überreichte. Die Idee für diese Ehrungen ging ursprünglich auf Alt-OB Lorenz Reitmeier zurück. Die Bürgermedaille zu verleihen, beschloss der Stadtrat 1973. Heinz Dietz erhielt die Auszeichnung für sein 15-jähriges Wirken als Leiter der ASV-Theaterabteilung „Theater am Stadtwald“, speziell für die Förderung der Kinder- und Jugendbühne. Karolina Ettenberger wurde mit der Bürgermedaille für ihr Wirken als Schriftführerin des Schützenvereins Frohsinn Udlding seit 1979 und ihre 55-jährige Vereinsmitgliedschaft sowie ihre Arbeit für die Kirche gewürdigt. Gründungsmitglied Josef Hartmann sowie sein Sohn Christian und Enkel Sebastian gelten als die treibende Kraft des „FC Bayern des Wurftaubenschießens“, wie es der OB ausdrückte, des Wurftaubenclubs Dachau, einem sportlichen Aushängeschild der Stadt. Seit 2002 kümmern sich die Eheleute Erika und Bernd Jokisch bei den Naturfreunden Dachau um die Hausbelegung des Naturfreundehauses in Günding. Initiator, Motor und Taktgeber der Löwenkinder Dachau ist der Arzt Frank Menauer, der zusammen mit seinem Bruder Carl-Gunther Rauch 2011 den Verein zur Förderung finanziell benachteiligter Kinder gegründet hatte. In ihren 29 Jahren als Kirchenmusikpflegerin und Dekanatsmusikpflegerin von Heilig Kreuz leitete Irmgard Reichl den Kirchen-, Rhythmus- und den Jungen Chor, die Männerschola, die Bläser- und die Flötengruppe sowie den Instrumentalkreis der Pfarrei. Helga Schirmann engagiert sich über 30 Jahre im Gemeindeleben der Gnadenkirche Dachau, besonders im Diakoniekreis, der vor allem ältere Menschen betreut und unterstützt.

srd

Quelle: Dachauer Rundschau

Auch interessant:

Meistgelesen

Stöbernde Hunde- Stress für Bodenbrüter
Stöbernde Hunde- Stress für Bodenbrüter
Das Dachauer Forum feiert 50 Jahre katholische Erwachsenenbildung
Das Dachauer Forum feiert 50 Jahre katholische Erwachsenenbildung
Anwaltverein München bietet Rechtsberatungs-Service für mittellose Bürger
Anwaltverein München bietet Rechtsberatungs-Service für mittellose Bürger
30 Bürger diskutieren bei der Bürgerversammlung in Etzenhausen mit Oberbürgermeister Florian Hartmann
30 Bürger diskutieren bei der Bürgerversammlung in Etzenhausen mit Oberbürgermeister Florian Hartmann

Kommentare