Silvesterlauf

Lk-Läufer: Bertha Schiller (57) aus Weichs, Wolfgang Mandl aus Petershausen (494) und die Triathletinnen Susanne Bea (278), Christina Janewa (283), Silke Träger (281) (Foto: Kramer)

Egen

hofen (kho) In den vergangenen Jahren konnte sich der Egenhofer Silvesterlauf einen festen Platz in der Läuferszene zwischen München und Augsburg erobern. Am letzten Tag des alten Jahres gingen diesmal sogar über 400 Sportbegeisterte an den Start, ein neuer Teilnehmerrekord. Fast die Hälfte kam aus dem Dachauer Land, die Atmosphäre war entsprechend familiär. Allerdings wurden auch gute Leistungen erzielt. Den Sieg beim Lauf über die rund 10,4 Kilometer machten drei Triathleten unter sich aus: Christoph Arthofer (Triathlon Karlsfeld) holte Gold in 36:30 Minuten vor dem Moorenweiser Thorsten Bauer in 37:08 Minuten und einem weiteren Karlsfelder, Mathis Bode, mit 38:09 Minuten. Altersklassensiege errangen zudem der Olchinger Dieter Asböck (Triathlon Karlsfeld) bei den M40-Männern und der Indersdorfer Gerhard Seitz vor seinem Vereinskameraden Jakob Furtmayr im M50-Wettbewerb. Besonders erfolgreich waren wieder einmal die Damen. Zwar holte sich eine Münchnerin, Kerstin Hartig, mit 39:58 Minuten den Gesamtsieg, doch die Plätze zwei, drei und fünf gingen an Landkreis-Sportlerinnen. Anja Renner aus Hohenzell, die für die Bürgerinitiative „Rettet den Wald“ antrat, schnappte sich nach 42:08 Minuten Silber und war danach sehr zufrieden: „So schnell hätte ich mich in diesem Jahr gar nicht erwartet.“ Letztes Jahr siegte sie zwar, war aber 45 Sekunden langsamer. Auf den Bronze-Platz schaffte es die Karlsfelder Triathletin Daniela Zahn in 44:12 Minuten. Und auf den fünften Rang rannte Irmi Achter in 45:33 Minuten. Die Läuferin aus Altomünster gewann zudem souverän die W50-Konkurrenz. Die Mannschaftswertung ging klar an die Karlsfelder Triathleten mit Arthofer, Bode und Manfrd Gonnert. Beim 5,2-Kilometer-Lauf war übrigens auch lokale politische Prominenz am Start: Pfaffenhofens Bürgermeister Helmut Zech bewältigte die Distanz in beachtlichen 26:21 Minuten.

Meistgelesen

Eine Nacht, eine Stadt, 13 Bands
Dachau
Eine Nacht, eine Stadt, 13 Bands
Eine Nacht, eine Stadt, 13 Bands
Tempo 50 statt 60 - Bald heißt es runter vom Gas
Dachau
Tempo 50 statt 60 - Bald heißt es runter vom Gas
Tempo 50 statt 60 - Bald heißt es runter vom Gas
Auf 108 Seiten durch Dachau
Dachau
Auf 108 Seiten durch Dachau
Auf 108 Seiten durch Dachau
Klagenfurt und Dachau feierten 45 Jahre Städtepartnerschaft
Dachau
Klagenfurt und Dachau feierten 45 Jahre Städtepartnerschaft
Klagenfurt und Dachau feierten 45 Jahre Städtepartnerschaft

Kommentare