Spendenaktion

Ein Stern für den Hospiz-Verein

+
Augenarzt Dr. Thomas Gehard ist Initiator der vorweihnachtlichen Spendenaktion „Ein Stern für Dachau“.

Dachau - Wer vor Weihnachten einen Stern kauft, nimmt an einer Spendenaktion für den Hospiz-Verein Dachau teil.

Der bei Dunkelheit reflektierende ‚Stern für Dachau‘ bringt Straßen und Land in der dunklen Zeit zum Leuchten.“ Das ist die Wunschvorstellung des Dachauer Augenarztes Thomas Gehard und ist mit einer vorweihnachtlichen Wohltätigkeitskampagne verbunden. Als Mitglied des Lions Clubs hat Gehard zum zweiten Mal eine Spendenaktion in Dachau initiiert. Für jeweils vier Euro verkaufen einige Dachauer Geschäfte und Arztpraxen Leucht-Sterne. Diese können mit der rückseitigen Klebefläche auf Autos und Busse geklebt werden. Gehard fand vor gut einem Jahr eine Firma, die Aufkleber-Sterne zum Selbstkostenpreis herstellt. Bei den Bedürftigen kommt auf diese Weise der Gewinn zu 100 Prozent an. Mit dieser Aktion erfüllte Gehard sich einen lang gehegten Wunsch. Im vergangen Jahr, dem Jahr der „Sterngeburt“, erhielten der Verein „Weitblick-Jugendhilfe Dachau“ sowie die Kette der helfenden Hände dadurch insgesamt 8.000 Euro. In diesem Jahr soll der Erlös aus dem Verkauf der „Sterne für Dachau“ dem Hospiz-Verein Dachau gespendet werden. Wenn sich Firmen mit einer Spende an der Wohltätigkeitsaktion beteiligen wollen (ein Stern kostet dann fünf Euro), werden Spendenquittungen ausgestellt. Bestellungen unter EinSternfuerDachau@web.de Die Sterne sind weiterhin erhältlich in den Arztpraxen von Dr. Thomas Gehard und von Dr. Frank Menauer. Die DACHAUER RUNDSCHAU unterstützt die Spendenaktion „Ein Stern für Dachau“ und hält ebenfalls die Leucht-Sterne in ihrer =Ticket-Vorverkaufsstelle in der Konrad-Adenauer-Straße 27 in Dachau bereit.

ihs

Kommentare