1. meine-anzeigenzeitung
  2. Lokales
  3. Dachau

Sterne für den guten Zweck

Erstellt:

Kommentare

null
Ralf U. Steinert (links) von der Ratsapotheke und Melanie Rapp-Irion (zweite von links) von der Frotteetheque überreichten Frau Bauer, der Kontaktperson vom Dachauer Frauenhaus, und ihrer Tochter (rechts) die Spende für das Frauenhaus vor dem Christbaum der Rats-Apotheke © P1 Fotostudio

Dachau - Die Spendenaktion „Der Stern, der Ihren Namen trägt“ der Mitter-mayerstraße unterstützt das Dachauer Frauenhaus.

Zahlreiche Firmen und Geschäfte der Mittermayerstraße hatten sich wieder zu einer Weihnachtsspendenaktion zusammengeschlossen, 2012 unter dem Motto „Der Stern, der Ihren Namen trägt“. Diesmal wurde das Dachauer Frauenhaus unterstützt. Im „Kinderland“, in der „Frotteetheque“, im Restaurant „El Camino“, im Sanitätshaus Burgkart und in der Ratsapotheke lagen Spenderlisten aus. Wer spenden wollte, konnte sich in die Liste eintragen. Es wurden Sterne mit dem Namen der Spender erstellt – damit wurde der Baum vor der Ratsapotheke geschmückt. Viele Dachauer Firmen und Bürger haben sich an der Aktion beteiligt. Besonder Dank für die großzügigen Spenden geht an die LAD Dachau, die Siems GmbH, die Firma Clausen, Meisterbetrieb für Sanitär, Heizung und Spenglerei und dem griechischen Restaurant Zorbas mit Biergarten. Ebenfalls fleißig gespendet haben die Bäckerei Arnold, das Restaurant El Camino, das Sanitätshaus Burgkart, die Metzgerei Glas, die Fahrschule Gissmann, die Frottetheque, Ch. Siems, B. Maierhofer, Ranks Viktualienmarkt, die Rats Apotheke, das Kinderland, Raumausstatter Mayr, Frau Neumayer, Annalena B., Dachauer Blütenzauber, das Restaurant Mantra, das Elektronikgeschäft Power Bit, das P1 Fotostudio, Hairstylist Alev, E. Schroder, A. Haas, Familie Mayer, Frau Huber, Signal Iduna, Sandra Ley und Heinz Eder. Auch diesen Spendern gilt ein herzliches Dankeschön sowie allen Spendern, die nicht genannt werden möchten. Mit dem Geld, das bei der Spendenaktion zusammengekommen ist, wird die Ausstattung des Dachauer Frauenhauses unterstützt: Gekauft wurden eine Geschirrspülmaschine und eine Mikrowelle.

fkr

Auch interessant

Kommentare