120 Spielerinnen aus aller Welt

Gut

Häusern (psa) 120 Spielerinnen aus allen fünf Kontinenten werden vom 19. bis 22. Mai beim Turnier UniCredit Ladies German Open presented by Audi im Golfpark Gut Häusern antreten. Neuster Zugang des Turniers: Alexis „Lexi“ Thompson aus den USA. „In letzter Minute gelang es uns, das neue Wunderkind aus den USA von einer Teilnahme zu überzeugen“, informierte Nikolaus Peltzer, Turnierdirektor der Deutschen Golf Sport GmbH. Ihr Markenzeichen sind ihre unglaublich weiten Abschläge. Auch Sandra Gal wird in diesem Jahr erstmals an dem Turnier in Gut Häusern teilnehmen. „Ich habe den Platz heute zum ersten Mal gesehen und freue mich auf den Turnierstart“, erklärte Gal. Mit den starken Teilnehmerinnen wie beispielsweise die Vorjahressiegerin Laura Davies (Großbritannien), Caroline Masson (Gladbeck) oder Anja Monke (Herford) hat das Turnier das stärkste Teilnehmerfeld in diesem Jahr. Turnierdirektorin UniCredit und Geschäftsführerin WealthCap GmbH Gabriele Volz wies auf die ständige Weiterentwicklung des Turniers hin. „Wir haben das Turnier auch im Hinblick auf das Thema Kommunikation stark gemacht und bieten dieses Jahr erstmalig ein App für das i-Phone an“, verkündete sie. Spektakulär sei auch das Rahmenprogramm. Zum Start in die Golfwoche übergibt Sponsor Audi zehn weiße Audi A3 Cabriolets an ausgewählte Spielerinnen. Vor dem offiziellen Start des Turniers erwartet die Gäste der Audi Star Talk, der aus dem Clubhaus in Gut Häusern aufgezeichnet wird. Moderator Klaus Gronewald hat zwei Stars des Ballsports zu Gast: Oliver Kahn und Sandra Gal. Am Mittwoch findet das ProAm Turnier für Gäste der Sponsoren statt. Unter den 120 Teilnehmerinnen und Teilnehmern sind prominente Gäste wie zum Beispiel Willy Bogner, ehemaliger deutscher Skirennfahrer, Filmemacher und Designer, Uli Hoeneß, Präsident des FC Bayern München, Oliver Kahn, Ex-Nationaltorwart, Karl-Heinz Riedle, Fußballweltmeister 1990 und Erich Kühnhackl, das Idol im deutschen Eishockey. Erstmalig in diesem Jahr spendiert UniCredit einen Goldbarren im Wert von 5.000 Euro als Preis für ein Hole-in-One ins achte Loch. Neu ist auch die Erweiterung des VIP-Bereichs. Aufgrund des Andrangs im vorigen Jahr wird der Bereich um ein Sonnendeck erweitert. „Auf dem Deck hat man einen gigantischen Blick auf das Grün“, bemerkte Andreas Wölfer, Mitglied des Vorstands der UniCredit Bank. Auch die Qualität des Rasens sei äußerst gut. „Der Regen in den vergangenen Tagen hat dem Grün gut getan“, sagte Dr. Peter Paul Moll, Präsident des GC Eschenried e.V.

Kommentare