7-Tage-Inzidenz im Landkreis Dachau

Landratsamt Dachau meldet einen deutlichen Anstieg bei nachgewiesenen Infektionen mit Corona-Mutante

Corona-Virus Symbolbild
+
Die 7-Tage-Inzidenz im Landkreis Dachau liegt am 12. März bei 52,3 Neuinfektion pro 100.000 Einwohnern.

Die 7-Tage-Inzidenz im Landkreis Dachau liegt am 12. März bei 52,3 Neuinfektion pro 100.000 Einwohnern. Gemäß der Einstufung des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege vom 07.03.2021 gelten für den Landkreis Dachau noch die inzidenzabhängigen Regelungen für Regionen mit einer Inzidenz unter 50 entsprechend den Festsetzungen der 12. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (12. Bay.IfSMV), da der Grenzwert 50 heute erst den zweiten Tag in Folge überschritten wurde. 

Das Landratsamt geht jedoch davon aus, dass der Inzidenzwert am 13. März deutlich ansteigen wird, da am 12. März eine größere Zahl von Neuinfektionen im Landkreis Dachau aufgrund eines technischen Problems vom LGL nicht ans RKI weitergeleitet wurde.

Die Analysen der Neuinfektionen hat in den letzten Tagen einen deutlichen Anstieg bei den Corona-Mutationen ergeben. Bei ungefähr Zweidritteln aller Neuinfektionen konnte eine Corona-Mutation festgestellt werden. Da aufgrund der erst 5-tägigen Öffnung der Ladengeschäfte dies als Grund für den Anstieg der Neuinfektionen (noch) auszuschließen ist, kommt das Gesundheitsamt Dachau zu dem Schluss, dass auch in Dachau bereits die überregional thematisierte „ dritte Welle“ spürbar ist. Landrat Stefan Löwl appelliert daher an alle Mitbürger, sich an die geltenden Beschränkungen diszipliniert zu halten, damit die erreichten und möglichen Lockerungen weiterhin Bestand haben können.

Sobald der Inzidenzwert an drei Tagen in Folge über dem neuen Schwellenwert liegt, muss das Landratsamt dies innerhalb der nächsten zwei Tage feststellen und amtlich bekannt machen; ab dem auf die Bekanntmachung folgenden Tag gelten dann die Regelungen für Regionen mit einem Inzidenzwert zwischen 50 und 100.

Eine solche Entwicklung würde bedeuten, dass erneute Einschränkungen für die am vergangenen Montag erst wiedereröffneten Geschäft und Museen sowie allgemeine Kontakte gelten. Dies sind unter anderem:

Die Ladengeschäfte müssen das Modell „click&meet“ anwenden. Kunden dürfen dann nur noch nach vorheriger Terminbuchung für einen fest begrenzten Zeitraum die Ladengeschäfte betreten; zudem gilt: nur ein Kunde je 40 m² Verkaufsfläche; der Betreiber hat die Kontaktdaten der Kunden zu erheben und 1,5 m Abstand, FFP2-Maskenpflicht und Hygienekonzept sind obligatorisch.


Es ist nur kontaktfreier Sport mit den Angehörigen des eigenen Hausstands sowie zusätzlich den Angehörigen eines weiteren Hausstands zulässig, maximal jedoch fünf Personen bzw. Sport unter freiem Himmel in Gruppen von bis zu 20 Kindern unter 14 Jahren.


Museen und Galerien dürfen für Besucher nur nach vorheriger Terminbuchung unter folgenden Voraussetzungen öffnen: Die zulässige Besucherzahl bestimmt sich nach dem vorhandenen Besucherraum, bei dem ein Mindestabstand von 1,5 m zuverlässig gewahrt wird; für die Besucher besteht FFP2-Maskenpflicht; der Betreiber hat ein Schutz- und Hygienekonzept auszuarbeiten und der Betreiber hat die Kontaktdaten der Kunden zu erheben.


Aufgrund der aktuellen Inzidenzwerte findet der Schulunterricht gem. § 18 Abs. 1 Nr. 2 (=Inzidenz 50-100) der 12. Bay.IfSMV statt. Dies bedeutet, dass in allen Altersstufen Wechselunterricht stattfindet, es sei denn, dass in einer Schule bei Präsenzunterricht ein Mindestabstand von 1,5 m durchgehend und zuverlässig eingehalten werden kann. Die Informationen zur schulbezogenen Umsetzung und konkreten Unterrichtsgestaltung erfolgt über die jeweiligen Schulleitungen an die ganze Schulfamilie. Ab kommenden Montag werden – obwohl beim Wechselunterricht mit deutlich geringeren Schülerzahlen zu rechnen ist – die „Corona-Verstärker-Busse“ auf stark frequentierten Schülerkursen im Landkreis Dachau wieder eingesetzt. Die konkreten Fahrten sowie weitere Informationen können unter www.landratsamt-dachau.de/schuelerbefoerderung aufgerufen werden.

In welche Regelungsstufe sich der Landkreis Dachau befindet, wird immer tagesaktuell unter www.landratsamt-dachau.de/corona-aktuell veröffentlicht.

Zur Umsetzung der von der Bundesregierung angekündigten kostenlosen wöchentlichen Schnelltests für alle Bürger hat das Dachauer Gesundheitsamt am Dienstag die ersten Apotheken im Landkreis entsprechend beauftragt. Die genauen Uhrzeiten und sonstigen Informationen gibt es im Internet unter www.landratsamt-dachau.de/coronatest. PCR-Tests sind – wie bisher – im Testzentrum in Markt Indersdorf möglich.

Auch interessant:

Meistgelesen

Kommentare