Heizungserneuerung: Wie packt man’s richtig an?

Verbraucherzentrale klärt über Heizungserneurung auf

+
Landratsamt Dachau und Verbraucherzentrale Bayern klären über Heizungskosten, Erneurung und vieles mehr auf.

Landkreis - Online-Vorträge im Mai und Juni

Was ist zu beachten bei der Erneuerung der Heizung? Welche Alternativen zur Ölheizung kommen in Frage? Wie viel Energie lässt sich sparen und wo gibt es Fördermittel? 

Zu Fragen rund um die Heizungserneuerung bietet die Energieberatung der Verbraucherzentrale Bayern einen Online-Vortrag an. „Bei der Suche nach der passenden Heiztechnik fürs Haus bieten sich vielfältige Lösungen, immer mehr auch in Kombination mit Solarenergie“, erlkärte Vortragsreferentin Gisela Kienzle, Energieberaterin für die Verbraucherzentrale Bayern. 

Auch andere innovative Lösungen sind inzwischen ausgereift und erfreuen sich zudem hoher Zuschüsse durch Förderprogramme des Bundes. „An diesem Abend bekommen die Teilnehmer eine echte Entscheidungshilfe und objektive Beratung“, sagte Kienzle. 

Der Online-Vortrag findet am Montag, 4. Mai von 18 bis 20 Uhr statt. Eine Teilnahme ist kostenlos. 

Erfroderliche Anmeldung unter www.verbraucherzentrale-energieberatung.de/vortraege.

Die Energieberatung der Verbraucherzentrale informiert im April und Mai mit zwei weiteren kostenlosen Online-Vorträgen zu Themen rund ums Energiesparen. 

Anmeldungen sind unter dem genannten Link möglich:

- Wärmeschutz im Altbau und Denkmal: 12. Mai von 18.30 Uhr bis 19.30 Uhr -Steck die Sonne ein!

- Solarstrom von Balkon und Terrasse: 19. Mai  von 18 bis 19 Uhr 

- Fördermittel fürs Haus: 18. Juni von 17.30 Uhr bis 18.15 Uhr 

Mehr Informationen gibt es auf www.verbraucherzentrale-energieberatung.de. 

red

Auch interessant:

Meistgelesen

Vierte Corona-Teststation im Landkreis Dachau
Vierte Corona-Teststation im Landkreis Dachau
Die Corona-Teststation in Markt Indersdorf ist wieder in Betrieb
Die Corona-Teststation in Markt Indersdorf ist wieder in Betrieb
„Geschichte nicht als Last, sondern als Chance begreifen“
„Geschichte nicht als Last, sondern als Chance begreifen“

Kommentare