Vergabe des Energiepreises im Umweltausschuss des Landkreises

Energiepreis für zwei Gemeinden

+
Auf dem Foto (von links) Stefan Löwl, Abteilungsleiter Umweltschutz, Brigitte Detering, Klimaschutzbeauftragte und Landrat Hansjörg Christmann freuten sich über die Vergabe des Energiepreises an zwei Gemeinden.

Dachau - Bergkirchen und Karlsfeld müssen sich das Preisgeld teilen

In der jüngsten Umweltausschusssitzung wurde der Energiepreis gleich an zwei Gemeinden zu gleichen Teilen in Höhe von je 1.500 Euro vergeben. Für den seit 2010 vom Landkreis ausgelobten Energiepreis gingen für das Jahr 2012 zwei Bewerbungen ein. Sowohl die Gemeinde Bergkirchen als auch die Gemeinde Karlsfeld bewarben sich mit ihrem jeweiligen Fernwärmeprojekt. Die Gemeinde Bergkirchen hat im Juli 2010 das Kommunalunternehmen EWG Bergkirchen gegründet. Aufgabe dieses Unternehmens ist unter anderem die Schaffung und Unterstützung autarker Energieversorgungssysteme im Gemeindebereich. Das Gewerbegebiet GADA wird bereits seit dem Jahr 2007 über die Fernwärme Bergkirchen GmbH mit Fern- und Prozesswärme von der GfA Geiselbullach versorgt. Da jedoch noch genügend Energie für eine Fernwärmenutzung aus der Müllverbrennung zur Verfügung stand, beschloss die Gemeinde Bergkirchen, die Gemeindeteile von Bergkirchen mit Fernwärme zu versorgen. Auch die Gemeinde Karlsfeld setzt mit dem Biomassenheizkraftwerk „Neue Energie Karlsfeld“ auf Nahwärme und Strom aus Biomasse und beschreitet damit einen zukunftsweisenden Weg in eine CO2-neutrale Energieversorgung. Bisher konnten 47 Übergabestationen installiert werden, davon 14 gemeindliche Objekte (unter anderem die Haupt- und Grundschule und das Hallenbad) und 33 private Objekte. Da beiden Bewerbungen das gemeindliche Engagement zur nachhaltigen CO2-Reduzierung zugrunde liegt und neben gemeindlichen Einrichtungen auch private Haushalte angeschlossen werden, schlug die Verwaltung vor, das Preisgeld in Höhe von 3.000 Euro zu splitten und für beide Bewerber zu gleichen Teilen zu vergeben. Beide Projekte reduzieren den Verbrauch von fossilen Brennstoffen erheblich und sparen große Mengen an CO2 ein.

psa

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Dachauer Eltern müssen kranke Kinder ab Oktober in München notärztlich versorgen lassen
Dachau
Dachauer Eltern müssen kranke Kinder ab Oktober in München …
Dachauer Eltern müssen kranke Kinder ab Oktober in München notärztlich versorgen lassen
Kunterbunte Inklusion feierte Aktionstag
Dachau
Kunterbunte Inklusion feierte Aktionstag
Kunterbunte Inklusion feierte Aktionstag
Dachauer Tafel braucht Spenden
Dachau
Dachauer Tafel braucht Spenden
Dachauer Tafel braucht Spenden
Dachau oder Hollywood?
Dachau
Dachau oder Hollywood?
Dachau oder Hollywood?

Kommentare