Der Ampertaler des Monats

„Verhau“ im Garten erwünscht

+
Die Zauneidechse ist nicht nur Ampertaler des Monats, sondern auch Reptil des Jahres.

Landkreis - Die Zauneidechse liebt unordentliche, verwilderte Ecken

Der Ampertaler des Monats Mai kann sich dieses Jahr über einen zweiten Titel freuen. 

Denn die Zauneidechse ist „Reptil des Jahres 2020“. Dieser Titelgewinn ist jedoch eine zweifelhafte Ehre. Soll doch damit darauf hingewiesen werden, dass die ehemalige Allerweltsart zunehmend verschwindet. Das geschieht unbemerkt, denn die Echsen leben unauffällig und verschwinden bei Annäherung von Menschen in ihr Versteck. Das kann ein Totholzhaufen, ein Mäuseloch oder auch eine Ansammlung von Steinen sein. Schafft man es jedoch einmal, eines der Reptilien zu entdecken, gibt es vor allem bei den Männchen allerhand zu sehen. Sie sind zur Paarungszeit teilweise intensiv smaragdgrün gefärbt. 

Die Weibchen halten es etwas unauffälliger und kommen im schlichten Braun daher, das mit weißen und schwarzen Linien und Punkten als „Accessoires“ versehen ist. Die besten Chancen auf eine Begegnung mit den Echsen hat man morgens und vormittags, wenn sie an sonnigen Plätzen Wärme tanken. Denn als wechselwarme Tiere brauchen sie diese dringend, um den Organismus auf „Betriebstemperatur“ zu bringen. Im Herbst und Winter verbringen sie einige Monate in Winterruhe. In der Wahl ihres Lebensraumes sind die Eidechsen flexibel, nur zu feucht und kalt sollte es nicht sein. Außerdem braucht es ein Versteck, Sonnenplätze sowie ein ergiebiges Jagdgebiet. Früher fand sie sich in Gärten, vor allem in Randbereichen, woher auch der Name Zauneidechse rührt. Diese Zeiten sind vorbei, denn selbst die niedrigen Ansprüche werden in weiten Teilen unserer Landschaft nicht mehr erfüllt. Es fehlt an ungenutzten, sonnigen Waldrändern und verwilderten Ecken in Gärten.

 Zudem kommen die Eidechsen auf den Straßen zu Tode. Im Sinne der Zauneidechse gilt es also, wieder mehr „Verhau“ in unserer Landschaft zuzulassen und einen Teil des eigenen Gartens der Natur zu überlassen.

red

Quelle: Dachauer Rundschau

Auch interessant:

Meistgelesen

Standort für fünftes Landkreisgymnasium in Dachau steht fest
Standort für fünftes Landkreisgymnasium in Dachau steht fest
Keine Zusatzrente für Landwirte aus dem Kreis Dachau?
Keine Zusatzrente für Landwirte aus dem Kreis Dachau?
Unbekannter beschädigt Landkreisbiotop schwer - Landratsamt Dachau sucht Zeugen für illegales Einsetzen von Pestiziden
Unbekannter beschädigt Landkreisbiotop schwer - Landratsamt Dachau sucht Zeugen für illegales Einsetzen von Pestiziden
„Verhau“ im Garten erwünscht
„Verhau“ im Garten erwünscht

Kommentare