Vandalismus am Karlsfelder See

Verletzungsgefahr am Karlsfelder See

+
Im nordöstlichen Bereich des Erholungsgebietes, nahe des Auslaufes, wurden unzählige Glasflaschen auf dem Rundweg zerschlagen.

Karlsfeld - Eine irrsinnige und sehr gefährliche Tat haben bislang unbekannte Täter in der Nacht von Freitag, 18. Mai, auf Samstag,19. Mai, im Erholungsgebiet Karlsfelder See begangen.

Im nordöstlichen Bereich des Erholungsgebietes wurden unzählige Glasflaschen auf dem Rundweg zerschlagen.Der Weg war auf etlichen Metern mit Glassplittern sowie Pappbechern übersät und auch in den angrenzenden Liegewiesen fanden die Reinigungstrupps Glasscherben. Der Bereich wurde bestmöglich gereinigt. Die eingesammelten Scherben füllten vier große Plastikwannen. Die Verwaltung beauftragte die Firma mit einer intensiven Nachreinigung, dennoch kann nicht ausgeschlossen werden, dass in dem Bereich Scherben unentdeckt bleiben und sich die Erholungssuchenden beim hineintreten erheblich verletzen können. Die Verwaltung bittet Bürger um ihre Mithilfe bei der Ergreifung der Täter. Wenn jemandem in der Nacht von Freitag, 18. Mai, auf Samstag, 19. Mai, im Umfeld des Erholungsgeländes etwas Verdächtiges aufgefallen ist, kann er sich beim Landratsamt Dachau unter Telefon: 08131/74-161 melden. 

red

Quelle: Dachauer Rundschau

Auch interessant:

Meistgelesen

Habseligkeiten von Häftlingen
Habseligkeiten von Häftlingen
Gräber, die Geschichten erzählen
Gräber, die Geschichten erzählen
Strategien gegen Verkehrsstau
Strategien gegen Verkehrsstau
Gesellschaftlicher Einsatz geehrt
Gesellschaftlicher Einsatz geehrt

Kommentare