Großes Kino im Umwelt- und Verkehrsausschuss

Viel Wirbel um ein neues Kino

+
Kommt der neue Kinokomplex am Bahnhof?

Dachau - Die Stadträte diskutierten leidenschaftlich, als es um das Thema Kino-Komplex ging

Wie soll es jetzt mit dem geplanten Kino am Bahnhof inklusive Parkhaus weiter gehen? 

Über diese Frage diskutierten die Stadträte im letzten Umwelt- und Verkehrsausschuss. Und diese Debatte war leidenschaftlich. 

Die Besitzer des Kinos in Dachau-Ost planen seit 2018, dass das in die Jahre gekommene Kino in Dachau-Ost umziehen soll. Mit Parkhaus, Gastronomie und nahem gelegenen Park und Ride–Parkhaus soll es an einem neuen Platz auf der Ostseite des Bahnhofs am Augustenfeld-Ost errichtet werden. Das Parkhaus könnte nach den Vorstellungen der CSU 600 Stellplätze zur Verfügung stellen. 

Um die Bausituation besser abzuschätzen, beauftragte die Stadt einen der Gutachter, der empfahl, das Parkhaus mit 300 bis 350 Plätzen wesentlich kleiner zu halten, da das Verkehrsaufkommen in der Schleißheimer Straße nicht mehr zu bewältigen wäre. Verkehrsreferent Volker Koch appellierte ebenfalls an seine Kollegen, dass Linienbusse, welche Schulen und Kindergärten in der Schleißheimer Straße anfahren, Vorrang in der Planung haben müssten. Florian Strauch (CSU) forderte deshalb, weiter abzuwarten, weil es nicht absehbar sei, was beim Verkehrsgutachten konkret heraus kommen wird. 

Nach dieser Aussage mischte sich Oberbürgermeister Florian Hartmann ein: „Wir können uns die teuren Gutachten in Zukunft sparen, wenn sie sowieso nicht akzeptiert werden. So kommen wir nie weiter. Manchmal brauchen wir den Mut, Entscheidungen zu treffen.“ Michael Eisenmann (Bündnis für Dachau) warf der CSU vor, immer nur dann auf Kosten zu achten, wenn es um Projekte ginge, die sie nicht realisieren wollen. 

Koch sprach sich in der weiteren Diskussion noch einmal klar für einen Kinokomplex aus, „da die Kinder, dann nicht mehr in das Gewerbegebiet fahren müssen“. Bei der Abstimmung lehnten die Stadträte den Antrag der CSU auf Vertagung ab. Die Planungen sollen nun, unter Reduzierung der Stellplätze, fortgesetzt werden.

ste

Quelle: Dachauer Rundschau

Auch interessant:

Meistgelesen

200 Klimaaktivisten begleiteten die „Fridays for Future“-Gruppe 
200 Klimaaktivisten begleiteten die „Fridays for Future“-Gruppe 
Zieglerbräu lud Dachauer Tafel auf seine Terrasse ein
Zieglerbräu lud Dachauer Tafel auf seine Terrasse ein
Globaler Klimastreik jetzt auch in Dachau
Globaler Klimastreik jetzt auch in Dachau
Engerl eröffneten Christkindlmarkt
Engerl eröffneten Christkindlmarkt

Kommentare