Landkreis Dachau/Westallianz

Die Westallianz stellt Projekt zu „Mobilität im Alter“ und einen Wettbewerb vor.

+
Westallianz-Geschäftsführerin Dagmar Hendorfer und der Vorsitzende des Gemeindeverbandes, Karlsfelds Bürgermeister Stefan Kolbe, haben heuer eine Menge vor.

Karlsfeld/Landkreis - Die Westallianz stellt ihre Pläne für das laufende Jahr vor, darunter ein Projekt zu „Mobilität im Alter“ und ein Wettbewerb zum ältesten Kühlschrank.

Ob Energie, Aus- und Weiterbildung, Wirtschaft, Verkehr oder Tourismus: Die Westallianz München, ein Zusammenschluss von sieben Kommunen an der Autobahn A8 und A96, hat auch im Jahr 2019 eine Menge vor. Gegründet wurde der Zusammenschluss vor acht Jahren: Aus dem Landkreis Dachau engagieren sich Karlsfeld, Bergkirchen, Sulzemoos, Odelzhausen und Pfaffenhofen/Glonn in der Allianz, aus dem Nachbarlandkreis Fürstenfeldbruck beteiligen sich Gröbenzell und Maisach. Zusammen vertreten die Kommunen rund 70.000 Einwohner Gröbenzells Bürgermeister Martin Schäfer gab heuer den Gastgeber für die jährliche Pressekonferenz, an der auch dessen Kollegen sowie die Westallianz-Geschäftsführerin Dagmar Hendorfer teilnahmen. Der Vorsitzende der Westallianz, Karlsfelds Bürgermeister Stefan Kolbe, fasste die Botschaft des Verbunds zusammen: „Gemeinsam sind wir einfach stärker!“ Hausherr Schäfer stellte zusammen mit seinem Pfaffenhofener Kollegen Helmut Zech eines der Vorzeigevorhaben des Gemeindeverbunds vor: den Räuber-Kneißl-Radweg.

Zech präsentierte zudem ein Projekt, das für unsere älter werdende Gesellschaft von zentraler Bedeutung ist: „Mobilität im Alter“. Die Westallianz will sich verstärkt um Bürgerbusse, dem Aufbau von Nachbarschaftshilfen oder auch neuartigen Beförderungskonzepten widmen. Der stellvertretende Maisacher Bürgermeister Roland Müller berichtete von Schulaktionen, die gemeinsam mit dem Bund Naturschutz auf die Schiene gesetzt wurden, zum Beispiel ein interaktives Energiespardorf. Im Herbst wird laut Müller der „älteste Kühlschrank“ aus dem Westallianzgebiet gesucht und gekürt. Die jährliche „Ausbildungsrallye“ geht heuer voraussichtlich in Maisach über die Bühne: Schüler haben dabei die Möglichkeit, in lokale Ausbildungsbetriebe reinzuschnuppern. Karlsfeld und Gröbenzell haben daraus eigene Formate entwickelt, die jedes Jahr stattfinden. Bergkirchens Bürgermeister Simon Landmann wies daraufhin, dass der Weiterbildungskompass der Westallianz dieser Tage erschienen ist. Er liegt in den Gemeinden aus und kann von der Homepage heruntergeladen werden. Für den Herbst ist die fünfte Auflage des Ausbildungskompass geplant. Das reichhaltige Kulturprogramm der Gemeinschaft entsteht weiterhin in Kooperation mit KULTA8. Einer der diesjährigen Höhepunkte wird ein internationales Kulturfestival sein, das am 21. und 22. Juli auf dem Karlsfelder Bruno-Danzer-Platz gefeiert wird. Mehr Informationen unter www.westallianz-muenchen.de.

kho

Quelle: Dachauer Rundschau

Auch interessant:

Meistgelesen

Katharina Sieverding stellt in der Reihe „Kunst und Bank“ im Schloss bis 21. September politische Foto-Arbeiten aus
Katharina Sieverding stellt in der Reihe „Kunst und Bank“ im Schloss bis 21. September politische Foto-Arbeiten aus
Jazz in allen Gassen war wieder Publikumsmagnet
Jazz in allen Gassen war wieder Publikumsmagnet
Jugend machte die Welt ein Stückchen besser
Jugend machte die Welt ein Stückchen besser
Julia Grote bleibt Vorsitzende bei der Jungen Union
Julia Grote bleibt Vorsitzende bei der Jungen Union

Kommentare