1. meine-anzeigenzeitung
  2. Lokales
  3. Dachau

Wintersport und Wellness bietet der Vier Sterne-Superior Tirolerhof Tux

Erstellt:

Kommentare

Rooftop Spa: Der strahlend türkisblaue Edelstahl-Außenpool – dampfend warm inmitten winterlicher Kälte.
Rooftop Spa: Der strahlend türkisblaue Edelstahl-Außenpool – dampfend warm inmitten winterlicher Kälte. © pri

Glitzernd in der Morgensonne wirbeln Schneekristalle auf, wenn die Carver sich die ersten Spuren auf der frisch präparierten Piste bahnen. Was für ein Gefühl! Auch wenn die neuen Zimmer im stylischen Vier Sterne-Superior Tirolerhof Tux unendlich gemütlich sind: Der frühe Vogel verlässt die wärmenden Federn gern. 

Gibt es doch als Lohn „Early Bird skiguiding“ mit Nina. Sie ist nicht nur Teil der schrecklich netten Tirolerhof-Familie Tipotsch, sondern als einstige ÖSV-Rennläuferin die Beste, der man sich auf der Piste anvertrauen kann. Neben ihrem Partner Matthias freilich, der als dreifacher Berg- und Kletterweltmeister nicht nur gemeinsam mit Nina drei Hausskitage pro Woche anbietet und ein Top-Sportprogramm indoor, sondern ebenso Erlebnisse „once in a lifetime“. Zum Beispiel für alle, die sich schon immer mal ans anspruchsvolle Eisklettern oder an Skitouren wagen wollten.

Skifahren ohne Ende vor der Tür des Tirolerhofs Tux: Auf 202 Pistenkilometern in der Ski- und Gletscherwelt Zillertal 3000
Skifahren ohne Ende vor der Tür des Tirolerhofs Tux: Auf 202 Pistenkilometern in der Ski- und Gletscherwelt Zillertal 3000 © pri

Alles, nur nicht das Übliche – und vor allem alles sehr viel persönlicher: Das finden Wintersport-Begeisterte im Tirolerhof Tux und in der Ski- und Gletscherwelt Zillertal 3000 vor der Tür. 202 Pistenkilometer wollen dort bis auf 3.250 Meter entdeckt werden. Auf dem Gletscher oftmals schon im November. Doch nicht nur Sportler sind hier gut aufgehoben, sondern auch Fans eines modernen, phantasievollen Lifestyles auf bodenständig-authentischer Grundlage, der sich im jüngst neu umgebauten Haus spiegelt. Mit auffallenden Stoffen, Lampen, witzigen Design-Ideen und ganz viel Wellness auf mehreren Ebenen. Inklusive Rooftop Spa und 20 Meter-Infinity-Außenpool zum Bahnen ziehen. Letzterer ist wohl die größte Morgen-Konkurrenz zu Ninas geführtem Early bird-Pistenerlebnis: Dampfend und Edelstahl-glänzend bietet er sich als genüsslicher Tagesstart an. Mit ein paar Bahnen im angenehm warmen Wasser. Ein Erlebnis, selbst wenn Schneeflocken um die Nase wirbeln.

Die Zimmer im Tirolerhof Tux präsentieren sich im unverschnörkelt-alpinen Stil mit riesigen Glasfronten und Balkonen
Die Zimmer im Tirolerhof Tux präsentieren sich im unverschnörkelt-alpinen Stil mit riesigen Glasfronten und Balkonen © pri

Das Frühstück kräftigt für den Tag und bringt ganz nebenbei sinnvolle Ernährungs-Inspirationen für Aktive aufs Buffet. Denn hier (wie beim wahlweise kohlenhydratreduzierten Schlaf-gut-Menü am Abend) kennt sich das Tirolerhof-Team bestens aus. Bringt aber mit der gleichen Leidenschaft ebenso ein Gourmet Menü mit herrlicher, natürlicher Kulinarik auf den Teller. Und nach dem Frühstück? „Skifahren ohne Ende natürlich“, antwortet Nina schmunzelnd. Drei geführte Skitage pro Woche stehen in diesem Winter auf dem Programm: „Beim Skiguiding ziehen wir mit unseren Skiern eine schöne Runde durchs Skigebiet, wir zeigen euch die schönsten Abfahrten im Skigebiet Zillertal 3000, aber auch die besten Skihütten wie das Gschösswandhaus“. Da nämlich schmecken die Spinatknödel oder der Hüttensalat am besten. Alternative? Das „Kasermandl“, die Musikhütte am Penken. Gratis dazu gibt’s ein paar Tipps zur Skitechnik von den staatlich geprüften Skilehrern Nina und Matthias. Intensiver geht’s beim „Carving Training für Fortgeschrittene“ zur Sache – und beim „Early Bird skiguiding“ bringt die erste Gondelbahn des Tages ins Skigebiet. Zu den ersten Spuren im Schnee. Wer Ski-Alternativen sucht: Der Einstieg in die 15 Kilometer lange Langlaufloipe befindet sich direkt vor den Haustür. Wo auch viele der 68 Kilometer präparierten Winterwanderwege in Tux starten. Wer tagsüber so aktiv war, will bei der frühabendlichen Rückkehr in den Tirolerhof Tux vor allem relaxen. Was nicht unbedingt heißt, die Beine hochzulegen. Das zweigeschossige Fitnessrefugium „Kraftwerk“ ist nicht nur die stylische Visitenkarte des Hauses und steht in Sachen Ausstattung wie Optik großstädtischen Angeboten in Nichts nach: Nina und Matthias wissen zudem, wie man die Muskeln nach Anstrengung sanft stretcht oder die Faszien dehnt. Was dem Körper beim Entspannen hilft. Ebenso wie eine Massage. Rücken intensiv, Sportmassage oder Ayurveda Anti Stress- und Aromatherapie-Massage tun ihr Übriges. Wellness und Sport sind schließlich die beiden Schwerpunkte des aufs letzte Jahr hin neu umgebauten Tirolerhof Tux. Ebenso lässig im unverschnörkelt-alpinen Stil wie die neuen Zimmer mit ihren riesigen Glasfronten und Balkonen präsentieren sich auch die neuen, großzügigen Wellnessbereiche. Mit Infinity-Pooling auf 20 Metern im Außenpool, unzähligen Ruhe-Oasen, einem Rooftop Spa (nur für Erwachsene) und ganz viel Gespür für ausgefallene Interiors. Herrlich im Winter: Aufgüsse in der Panorama-Event-Sauna mit dem Blick nach draußen auf verschneite Berge. Tut gut und macht gleichzeitig Lust auf den nächsten Wintertag in und um den Tirolerhof Tux.

Weitere Informationen:
Tirolerhof Tux,
Familie Tipotsch,
Lanersbach 335,
A-6293 Tux,
Telefon: +43 5287 87481,
info@tirolerhof-tux.at,
www.tirolerhof-tux.a

Die DACHAUER RUNDSCHAU und Tirolerhof Tux verlosen drei Übernachtungen für zwei Personen mit Halbpension und allen Tirolerhof-Inklusivleistungen. Wer gewinnen will, muss bis Freitag, 2. Dezember, 12 Uhr, das Gewinnspielformular ausfüllen. Stichwort ist „Tirolerhof Tux“ und der eigene Familienname. Hier gehts zum Gewinnspiel.

Auch interessant

Kommentare