Weihnachtsessen für Bedürftige

Zieglerbräu lud Dachauer Tafel auf seine Terrasse ein

+
Bernhard Seidenath, Jürgen Vötter und Andrea Schneider, Tina Koprek und Sonja Dalla Pozza, Florian Hartmann und Edda Drittenpreis waren beim Weihnachtsessen dabei.

Dachau - Zieglerbräu lud  bedürftige Familien sowie zehn ehrenamtliche Mitarbeiter der Dachauer Tafel zu einem Essen in die Ziegler-Veranda ein.

Festlich eingedeckt war der ganze Saal, weihnachtlich dekoriert, und auf den Tischen brannten Kerzen, die mit dem geschmückten Christbaum um die Wette strahlten. Päckchen und Plüschtiere warteten auf Kinder und vom Buffet zog der Duft frisch gekochter Speisen in den Raum. Zum ersten Advent hatte das Wirtspaar des Zieglerbräu Andrea Schneider und Jürgen Vötter 50 bedürftige Familien sowie zehn ehrenamtliche Mitarbeiter der Dachauer Tafel zu einem Essen in die Ziegler-Veranda eingeladen. Anlässlich des Jubiläums statteten Oberbürgermeister Florian Hartmann und der BRK-Kreisvorsitzende Bernhard Seidenath den Gästen einen Besuch ab. „Auf diese Weise wird die Weihnachtszeit auch für unsere bedürftigen Mitbürger festlich eingeläutet“, betonte Seidenath. Er dankte den ehrenamtlichen Helfern, ohne deren Engagement die Dachauer Tafel nicht so effizient funktionieren würde. Hartmann wünschte Familien ein paar schöne Stunden, lobte das Tafel-Team und überreichte Drittenpreis ein Kuvert mit einer Spende. „Schön, dass es euch gibt“, sagte er. 

Wirtin Schneider betonte: „Die Einladung am ersten Advent ist uns eine Herzensangelegenheit. Vor allem die funkelnden Kinderaugen sind uns ein Ansporn, nicht in ferne Länder zu spenden, sondern bedürftigen Familien in Dachau eine Freude zu machen.“ Auch den beiden Servicekräften Sonja Dalla Pozza und Tina Koprek ist es wichtig, dass sich die Gäste wohlfühlen. Beide Kellnerinnen arbeiten seit Jahren an diesem Nachmittag ohne Vergütung. „Die Plüschtiere und kleinen Geschenke für die Kinder haben wir alle vom Personal gespendet“, berichtete Tina Koprek. Anlässlich des zehnjährigen Bestehens überreichte Schneider 100 Euro, die aus einer Kuscheltier-Versteigerung im Partyzelt „Ziegler´s“ auf dem Volksfest stammen.


red

Quelle: Dachauer Rundschau

Auch interessant:

Meistgelesen

Räuber-Kneißl-Radweg startet
Räuber-Kneißl-Radweg startet
Kreuzverhör in der Wahlarena
Kreuzverhör in der Wahlarena
„Sei DAHbei“ im Landratsamt
„Sei DAHbei“ im Landratsamt
Zum viertel Mal international
Zum viertel Mal international

Kommentare