Spende

10.500 Euro für die Bayerische Polizei-Stiftung

+

Der Erlös aus dem Benefizkonzert in Mühldorf ist zum Gedenken an die Polizistenmorde 1988 in Dorfen beim Neujahrskonzert in München übergeben worden.

München - Das elfte Benefiz-Neujahrskonzert hat im Herkulessaal der Residenz München mit dem Polizeiorchester Bayern stattgefunden. Mit einem schwungvollen Programm und erstklassiger Musik hatte der Generalmusikdirektor Prof. Johann Mösenbichler das Publikum verzaubert, schwärmte der Schirmherr Bayerns Innenminister Joachim Herrmann. Sie sind mit Ihrem Ensemble der musikalische Botschafter der Bayerischen Polizei, so Herrmann. 

Hermann bedankte sich bei allen Konzertbesuchern, Sponsoren und Förderern der Bayerischen Polizeistiftung für die ausgezeichnete Unterstützung und konnte den Spendenrekord in Höhe von 76.800 Euro an die Bayerische Polizei-Stiftung übergeben. 

Ganz besonders freute sich Herrmann, dass die Bayerische Polizei-Stiftung einen weiteren Spendenscheck entgegen nehmen konnte. 

10.500 Euro sind beim Benefizkonzert des Polizeiorchesters Bayern im Mühldorfer Stadtsaal zum Gedenken an die Polizistenmorde 1988 in Dorfen zusammen gekommen. 

Der Innenminister bedankte sich bei Josef Gebler, dem Bruder eines der getöteten Polizisten, der das Gedenkkonzert ins Leben gerufen hatte. „Das ist eine wertvolle Unterstützung“, so Herrmann. Dank der beiden Benefizkonzerte konnten Innenminister Joachim Herrmann und Josef Gebler gemeinsam der Bayerischen Polizei-Stiftung zwei Schecks mit insgesamt 87.300 Euro übergeben.

Josef Gebler bedankte sich bei Innenminister Joachim Herrmann für die Übernahme der Schirmherrschaft beim Benefizkonzert in Mühldorf und der Anwesenheit beim Konzert sowie den an die Besucher gerichteten Worte. 

Dies zeigt, dass die getöteten Polizeibeamte auch nach 30 Jahren nicht vergessen sind. Herrmann hob die Verdienste der Bayerischen Polizeistiftung hervor. Sie unterstützt auf unbürokratische Weise Polizistinnen und Polizisten, die in Ausübung ihres Dienstes erheblich verletzt oder dienstunfähig wurden, dauerhafte gesundheitliche Nachteile erlitten haben oder sogar ums Leben gekommen sind und deren hinterbliebenen Angehörigen. 

In 2017 wurden bayernweit 4.176 Polizistinnen und Polizisten Opfer von Gewalttaten, eine alarmierende Zahl. Das war ein leichter Rückgang im Vergleich zum Vorjahr, die Fallzahlen bewegen sich aber auf einem hohem Niveau. Jeder Angriff gegen unsere Polizistinnen und Polizisten ist ein Angriff gegen uns alle, gegen unsere freiheitliche Gesellschaft, die durch unsere Polizei gesichert wird, so Herrmann.

Gegründet wurde die Bayerische Polizei-Stiftung 1977 vom Nürnberger Geschäftsmann Paul Greißinger und hat seitdem bislang in rund 990 Fällen mit insgesamt rund 2,4 Millionen Euro Hilfe geleistet. Herrmann würdigte Greißingers Verdienste bereits 2014 mit der Bayerischen Staatsmedaille Innere Sicherheit. 

Am 2. März letzten Jahres fand im Mühldorfer Stadtsaal das Benefizkonzert zum Gedenken an die vor 30 Jahren auf der Polizeiinspektion Dorfen getöteten 3 Polizisten statt. Die rund 700 Besucher konnten mit dem Polizeiorchester Bayern ein abwechslungsreiches Programm auf höchstem Niveau erleben. 

Der Organisator Josef Gebler aus Schönberg bedankt sich bei seinen Sponsoren und Unterstützern, allen Besuchern des Benefizkonzertes und allen Spendern, die zu diesem Erfolg beigetragen haben. Das einzige Paradies, aus dem man nicht vertrieben werden kann, ist die Erinnerung. Dieses Zitat auf einer Gedenktafel in der Polizeiinspektion Dorfen erinnert an die drei getöteten Polizeibeamte Robert Gebler, Karl-Heinz Loibl und Alfred Maier. 

Auf dem Foto zu sehen (v.l.): Generalmusikdirektor des Polizeiorchesters Bayern Prof. Johann Mösenbichler, Bayerischer Staatsminister des Innern Joachim Herrmann, Veranstalter Josef Gebler und Vorsitzender der Bayerischen Polizeistiftung Thomas Lintl. Bayerisches Staatsministerium des Innern/ Josef Gebler

Quelle: Anzeigenzeitungsverlag

Auch interessant:

Meistgelesen

Ostereiersuche in Inning
Ostereiersuche in Inning
Tolle Erfolge beim Landkreisturnfest in Dorfen
Tolle Erfolge beim Landkreisturnfest in Dorfen
Kater sucht neues Zuhause
Kater sucht neues Zuhause
Weißer Rauch in der Dorfener Siemensstraße
Weißer Rauch in der Dorfener Siemensstraße

Kommentare