Festjahr in Planung

1250-Jähriges von Velden im Blick

+
Die Perle des Vilstales

Erste Beratung dreieinhalb Jahre vor dem Jubiläumjahr 2023

Velden – Dreieinhalb Jahre vor dem möglichen Festjahr 2023 hatte der Markt Velden zu einer Besprechung im Sitzungssaal des Rathauses eingeladen. Stefan Schütze, Referent für Öffentlichkeitsarbeit im Marktgemeinderat spannte den Bogen von der ersten urkundlichen Erwähnung Veldens im Jahr 773 als Anlass des Jubiläums über die 1200-Jahr-Feier 1973 bis hin zum Potential einer 1250-Jahr-Feier für den Markt Velden. Wie sich Bürgermeister Ludwig Greimel und der Großteil der Besucher einig waren, sollte man diese außergewöhnliche Möglichkeit für ein öffentliches Auftreten keinesfalls verstreichen lassen und ein zeitgemäßes, dem Rahmen Veldens entsprechendes Fest oder Festjahr veranstalten. 

Erste Vorschläge wie z.B. eine Open-Air-Veranstaltung am alten Fußballplatz in der Jahnstraße, ein Freiluft-Theater am Marktplatz, Nachtwächter-Touren oder Konzerte im „Amphitheater“ am Sportgelände der Schule wurden besprochen. Ebenso können bereits bestehende Feste und Veranstaltungen einmalig in einen größeren Rahmen organisiert werden. Auch die Möglichkeit verschiedene Örtlichkeiten, z.B. das Parkdeck, den Marktplatz, das Freizeitgelände usw. zu nutzen wurde in Erwägung gezogen. So konnte bereits bei der ersten Besprechung eine Liste von vielversprechenden Vorschlägen gesammelt werden. Im weiteren Zug werden alle Vereine im Gemeindegebiet Velden von der Gemeindeverwaltung angeschrieben, mit der Bitte über eine mögliche Beteiligung bei dem Fest oder Festjahr oder Vorschläge für Veranstaltungen in Vorstandssitzungen und Ausschüssen zu beraten. Selbstverständlich können sich nicht nur Vereine, sondern auch alle interessierten Mitbürger an der Vorbereitung beteiligen. Einem vorläufigen Zeitplan zufolge sollen die Rückmeldungen bis Mitte September im Rathaus oder unter E-Mail 1250@markt-velden.de eingehen. 

Die eingegangenen Vorschläge werden ausgewertet, um die Zusammenfassung in einer Besprechung im Herbst diesen Jahres vorzustellen. Dabei soll auch die Gründung eines Arbeitskreises erfolgen. Die Entscheidung, ob und in welchem Rahmen, mit welcher Dauer und mit welchen Eckpunkten das 1250-jährige Bestehen zu feiern ist, soll bereits im Frühjahr 2020 fallen.  - sts

Quelle: Anzeigenzeitungsverlag

Auch interessant:

Meistgelesen

Leon Goretzka erobert Herzen der Bayernfans im Holzland
Leon Goretzka erobert Herzen der Bayernfans im Holzland
Kater Fritzi aus Armstorf wird vermisst
Kater Fritzi aus Armstorf wird vermisst
Constanze Lindner im Jakobmayer in Dorfen
Constanze Lindner im Jakobmayer in Dorfen
BRK-Vertreter gratulieren Dorfenerin Dorle Kastenmeier zum Doppeljubiläum
BRK-Vertreter gratulieren Dorfenerin Dorle Kastenmeier zum Doppeljubiläum

Kommentare