Corona-Ticker

54 neue bestätigte Covid-19-Fälle im Landkreis Erding

Landkreiskarte von Erding mit Gemeinden aktuellen Corona-Zahlen und Gesamt-Corona-Zhalen
+
Die Fallenzahlen der letzten sieben Tage und gesamt verteilt auf Städte und Gemeinden des Landkreises Erding

Ein weiterer Todesfall, damit sind es mittlerweile 30 im Landkreis Erding, 798 infizierte Personen, 44 werden im Klinikum behandelt, fünf davon auf der Intensivstation, leichte Entspannung zu verzeichnen.

Landkreis - Zu den bestätigten Covid-19-Fällen im Landkreis Erding sind seit gestern 54 neue Fälle hinzugekommen. Die Zahl der bestätigten Fälle steigt damit von 3.655 auf 3.709. Die neuen Fälle stammen aus folgenden Städten, Märkten und Gemeinden:

Erding 17, Taufkirchen 14, Dorfen 5, Wartenberg 4, Buch am Buchrain 2, Langenpreising 2, Bockhorn 1, Fraunberg 1, Inning am Holz 1, Isen 1, Lengdorf 1, Moosinning 1, Ottenhofen 1, Pastetten 1, Steinkirchen 1 und Wörth 1

In den vergangenen sieben Tagen gab es damit im Landkreis Erding auf 100.000 Einwohner nach offiziellen Angaben des RKI 327,1 (sog. 7-Tage-Inzidenz). Die Zahl der Genesenen steigt um 53 auf 2.881 Personen. Damit gelten derzeit 798 Personen als infiziert (Vortag: 798). Leider ist ein weiterer Todesfall aus dem Landkreis Erding zu verzeichnen, die Zahl der Verstorbenen steigt damit auf 30. Im Klinikum Landkreis Erding werden derzeit 44 Covid-19-Patienten behandelt, fünf davon auf der Intensivstation (davon werden drei beatmet). Am Testzentrum in Erding wurden gestern 315 Personen getestet. Insgesamt wurden bisher 27.213 Tests durchgeführt.

Weiterhin ist in allen Bereichen eine leichte Entspannung der Situation zu verzeichnen. Durch die Abverlegung von PatientInnen mit leichteren Symptomen in die Klinik Wartenberg konnten weitere Kapazitäten auf der Normalstation im Klinikum Landkreis Erding geschaffen werden.

Aufgrund des dennoch immer noch sehr hohen Inzidenzwertes wurden in der Führungsgruppe Katastrophenschutz weitergehende Maßnahmen diskutiert. Dazu gehören die Beschränkung von Gottesdiensten im Freien auf maximal 200 Personen für die jeweilige Pfarrei bzw. den Pfarrverband, ein generelles Versammlungsverbot und die grundsätzliche Untersagung für das Abbrennen von Feuerwerkskörpern für das gesamte Landkreisgebiet. Die Vorschläge werden nun mit der Regierung von Oberbayern abgestimmt und dann ggf. innerhalb einer Allgemeinverfügung bekannt gegeben.

Auch interessant:

Meistgelesen

Erstmals Frau an der Spitze
Erstmals Frau an der Spitze
„Der schönste Beruf der Welt“
„Der schönste Beruf der Welt“
Riedls rollendes Hühner-Hotel in Hofstarring
Riedls rollendes Hühner-Hotel in Hofstarring
30 Kommunionkinder feierten in Taufkirchen ihr Heiliges Sakrament
30 Kommunionkinder feierten in Taufkirchen ihr Heiliges Sakrament

Kommentare