Brandursache ungeklärt

75-Jähriger bei Wohnhausbrand in Pöring schwer verletzt

Vier Feuerwehren könnten die Flammen schnell löschen. Nach Reanimation wurde der alte Mann ins Krankenhaus gebracht, weil weitere Bewohner erlitten leichte Rauchgasvergiftungen

Pöring - Bei einem Brand in einem Zweifamilienhaus im Ortsteil Pöring, Gemeinde Zorneding, erlitt ein 75-jähriger Hausbewohner gestern Abend lebensbedrohliche Verletzungen. Zwei weitere Bewohner wurden wegen eingeatmeter Rauchgase ambulant behandelt. Der Sachschaden kann derzeit noch beziffert werden.

Am Montagabend, 13. Mai,, gegen 18.30 Uhr, wurde der Brand in einem Wohnhaus in Pöring mitgeteilt. Feuerwehrkräfte aus Pöring, Zorneding, Vaterstetten und Eglharting eilten zur Brandbekämpfung und konnten die Flammen schnell ablöschen. Im Erdgeschoss, wo auch das Feuer seinen Ursprung hatte, fanden die Einsatzkräfte den 75-jährigen Hausbewohner schwer verletzt vor.

Der Geschädigte wurde nach Reanimation mit lebensbedrohlichen Verletzungen in ein Krankenhaus verbracht. Zwei weitere Bewohner, die den Brand beim Nachhause kommen bemerkt hatten, erlitten leichte Rauchgasvergiftungen.

Nach ersten Feststellungen des Kriminaldauerdienstes der Kripo Erding noch am gestrigen Abend, brach der Brand im Bereich des Kachelofens aus. Die weiteren Untersuchungen zur bislang ungeklärten Brandursache werden im Laufe des heutigen Tages von Brandfahndern der Kriminalpolizei Erding weitergeführt.

Neben Brandschäden in der Erdgeschoßwohnung wurde das ganze Wohnhaus stark verraucht und verrußt. Die Höhe des Sachschadens kann derzeit noch nicht beziffert werden, dürfte aber im sechsstelligen Bereich liegen.

Quelle: Anzeigenzeitungsverlag

Auch interessant:

Meistgelesen

Klimaschutzmanager für den Landkreis Erding
Klimaschutzmanager für den Landkreis Erding
Volleyball-Turnier mit Tschernobyl-Gästen in Isen
Volleyball-Turnier mit Tschernobyl-Gästen in Isen
Unterschriftensammlung für ein WLAN- und mikrowellenfreies Gymnasium in Dorfen
Unterschriftensammlung für ein WLAN- und mikrowellenfreies Gymnasium in Dorfen
Mobiler Defibrillator in VR-Bank Moosen
Mobiler Defibrillator in VR-Bank Moosen

Kommentare