Corona-Ticker

97 neue Covid-19-Fälle im Landkreis Erding

Mann im Schutzanzug mit Maske und Brill hält Spritze in der Hand
+
97 neue Covid-19-Fälle im Landkreis Erding bei Testung festgestellt

Zu den bestätigten Covid-19-Fällen im Landkreis Erding sind seit Freitag 97 neue Fälle hinzugekommen. Die Zahl der bestätigten Fälle steigt damit von 1479 auf 1576.

Zu den bestätigten Covid-19-Fällen im Landkreis Erding sind seit Freitag 97 neue Fälle hinzugekommen. Die Zahl der bestätigten Fälle steigt damit von 1479 auf 1576.

Die neuen Fälle stammen aus folgenden Städten, Märkten und Gemeinden:

Bockhorn 1

Buch am Buchrain 1

Dorfen 10

Eitting 2

Erding 17

Finsing 1

Forstern 3

Fraunberg 1

Hohenpolding 2

Inning am Holz 2

Isen 1

Kirchberg 4

Langenpreising 1

Moosinning 5

Oberding 1

Ottenhofen 1

St. Wolfgang 3

Steinkirchen 1

Taufkirchen 36

Wartenberg 3

Wörth 1

In den vergangenen sieben Tagen gab es damit im Landkreis Erding auf 100.000 Einwohner bezogen 233,3 Neu-Infizierte (sog. 7-Tage-Inzidenz). Die Zahl der Genesenen steigt von 1131 um 66 auf 1197 Personen. Damit gelten derzeit 322 Personen als infiziert (Freitag: 336). Im Klinikum Landkreis Erding werden derzeit 15 Covid-19-Patienten behandelt, fünf davon auf der Intensivstation. Am Testzentrum des Landkreises Erding wurden am Freitag 457 Personen getestet, 96 davon Dorfen; am Samstag wurden in Dorfen 155, am Sonntag 146 Personen getestet. Insgesamt wurden bisher 15.616 Tests durchgeführt.

In Bezug auf die vor den Ferien im Landkreis Erding ausgesetzte Maskenpflicht lässt die Regierung von Oberbayern keine weiteren Ausnahmegenehmigungen zu. Das heißt: Ab dem heutigen Montag gilt auch für die Grundschüler im Landkreis Erding zusätzlich zu den bisherigen Regelungen Maskenpflicht am Platz.

Landrat Martin Bayerstorfer bedauert diese Entscheidung, denn nach wie vor sind im Landkreis Erding nahezu keine Ansteckungen im Bereich der Grundschulen zu verzeichnen. Seit Beginn der Pandemie im März haben sich insgesamt 33 Kinder im Grundschulalter zwischen 6 und 10 Jahren im gesamten Landkreis Erding mit dem Coronavirus infiziert, das entspricht lediglich 2 Prozent aller Positiv-Getesteten.

Die 8. Infektionsschutzmaßnahmenverordnung sieht nun aufgrund des gestiegenen Infektionsgeschehens weitere Verschärfungen vor. In einer Videokonferenz der oberbayerischen Landräte und Oberbürgermeister zusammen mit Regierungspräsidentin Maria Els am Donnerstag wurde die Entscheidung der Bayerischen Staatsregierung kommuniziert, dass künftig leider keine allgemeinen Ausnahmegenehmigungen mehr erteilt werden, sprich die Maskenpflicht auch an den Grundschulen künftig einheitlich Pflicht ist. Ausnahmen werden nur in begründeten persönlichen Einzelfällen erteilt.

Aufgrund eines positiven Covid-19 Falls in der Mittelschule Dorfen wurde für eine Klasse eine 14-tägige Quarantäne angeordnet. Aufgrund von 2 positiven Covid-19 Fällen in der Caritas Kinderburg in Erding wurde eine Quarantäne für insgesamt 35 Kinder zweier Gruppen sowie 5 Betreuungskräfte angeordnet. Aufgrund eines positiven Covid-19 Falles im katholischen Kinderhaus St. Pauli Bekehrer Taufkirchen wurde eine Quarantäne für insgesamt 19 Kinder und 3 Betreuungskräfte ausgeordnet.

In einer Asylunterkunft im Stadtbereich Erding ist ein Covid-19-Fall aufgetreten. Am morgigen Dienstag erfolgt eine Reihentestung sämtlicher BewohnerInnen.

Im Zuge der Reihentestung in einem Betrieb in Taufkirchen/Vils sind insgesamt 36 positive Fälle ermittelt worden. 109 Personen befinden sich derzeit in Quarantäne.

Auch interessant:

Meistgelesen

Die Jägersprache: bildreiche Redewendungen im Alltag
Die Jägersprache: bildreiche Redewendungen im Alltag
Zwei weitere Todesfälle wegen Corona im Landkreis Mühldorf
Zwei weitere Todesfälle wegen Corona im Landkreis Mühldorf
Ein neuer bestätigter Corona-Fall im Landkreis Mühldorf
Ein neuer bestätigter Corona-Fall im Landkreis Mühldorf
Taufkirchens Bürgermeister überreicht Bayerischen Staatspreis an …
Taufkirchens Bürgermeister überreicht Bayerischen Staatspreis an Samah Rabee Almotafi

Kommentare