Adventszeit

Adventsmarkt und verkaufsoffener Sonntag in Velden 

+
Die Waldkraiburger Rauhnachtfürsten treiben ihr Unwesen in Velden.

Am kommenden Wochenende zeigt sich der Marktplatz in Velden von seiner besten Seite: Es ist Adventsmarkt mit Nikolausbesuch und Perchtentreiben.

Velden – Zum Adventsmarkt am kommenden Wochenende, 1. und 2. Dezember, zeigt sich der Marktplatz von seiner schönsten Seite, wenn tausende Besucher aus Nah und Fern bei feierlicher Weihnachtsbeleuchtung mit offenen Feuerschalen zum Bummeln und Ratschen den Ort besuchen. 

Ein Höhepunkte der Marktveranstaltung werden der Besuch der Waldkraiburger Rauhnachtsfürsten am Samstag, 20 Uhr sowie der Nikolausbesuch am Sonntag, 15 Uhr sein. Hunderte von Kindern werden mit Freude eines von 300 Weihnachtspäckchen entgegen nehmen. Bürgermeister Ludwig Greimel und Marktreferentin Diana Reichvilser eröffnen den Markt am Samstag, 16 Uhr.

Besonderes Flair in der Weihnachtszeit

Am Sonntag beginnt der Marktbetrieb bereits um 11 Uhr vormittags und dauert bis in die Abendstunden. Zahlreiche Weihnachtsbäume zwischen den stilvoll dekorierten Verkaufshütten und wärmende Feuerschalen geben dem Markt ein besonderes Flair. Der Schulchor eröffnet am Samstag, 16.15 Uhr am Apoll-Vorplatz das Rahmenprogramm. 

Der Veld´ner Blechhaufa spielt am Samstag ab 18 Uhr und Sonntag ab 13 Uhr. Am Samstag, 20 Uhr ziehen die brauchtümlichen Perchten der Rauhnachtsfürsten aus Waldkraiburg am Marktplatz ein und stehen den Marktbesuchern für ein Fotoshooting zur Verfügung.✒ ✒ Im Sedlmeier-Haus unterhält der Geschichtenerzähler Fred die Kinder am Sonntag 14.00 Uhr und 16.15 Uhr nach dem Niklausbesuch mit spannenden Wintergeschichten. Weihnachtslieder für Jung und Alt zum Mitsingen und Zuhören gibt es am Sonntag um 14.30 Uhr und 16.30 Uhr im Sedlmeier-Haus mit musikalischer Begleitung von Evi und Jan an der Gitarre und Trommel. 

Kulinarische Köstlichkeiten

Stilvolle Holz-Deko und -Schalen, Honig und Bienenwachskerzen, handgemachte Kleidung bis hin zu einem vielfältigen Angebot an weihnachtlichem Tee und Gewürzen laden zum Bummeln ein. Weihnachtskrippen und Figuren, Kränze und Handarbeiten wie Mützen, Schals und Handschuhe werden am Adventsmarkt angeboten. Natürlich kommen auch die kulinarischen Genüsse nicht zu kurz: Pralinen, Weihnachtsplatzerl, Thai Curry, syrische Spezialitäten, Halbmeterwürste, Raclette-Brote, Rahmfleckerl, Waffeln und feinste Stollen werden ebenso angeboten wie so manches Hochprozentige wie Glühwein, heißer Caipirinha, heißer Amaretto, heißer Met, Liköre und Weihnachtspunsch.

Die Bücherei im Alten Rathaus hat am Samstag ab 16 Uhr und am Sonntag ab 9.30 geöffnet. An beiden Tagen wird mit Kindern Weihnachtliches gebastelt. Das Café im Alten Rathaus ist sonntags geöffnet und verwöhnt die Besucher mit Kaffee und selbstgemachten Kuchen und Torten.

Verkaufsoffener Sonntag

Zahlreiche Geschäfte sind am Samstag von 15 bis 18 Uhr geöffnet und laden zum verkaufsoffenen Sonntag von 12 bis 17 Uhr ein. Ein Bummel durch den Adventsmarkt lässt sich somit ideal mit einem Weihnachtseinkauf verbinden. sts

Quelle: Anzeigenzeitungsverlag

Auch interessant:

Meistgelesen

Ehrenscheibe für Annalena Ertl aus Moosen
Ehrenscheibe für Annalena Ertl aus Moosen
Gewaltiger Langhalssaurier ab Weihnachten im Urzeitmuseum Taufkirchen
Gewaltiger Langhalssaurier ab Weihnachten im Urzeitmuseum Taufkirchen
Advent im Kloster Ramsau
Advent im Kloster Ramsau
Katze Lucy in Dorfen entlaufen
Katze Lucy in Dorfen entlaufen

Kommentare