Hauptversammlung

Äußerst aktive Gartler in Buchbach

+
Resi Gilnhammer (l.) und Vorsitzende Hildegard Einwang (r.) bedanken sich bei Christian Baumgärtner.

Der Vorstand des Gartenbauvereins Buchbach leistet tolle Arbeit. Das schlägt sich in vielen Aktivitäten, aber auch in den Neuwahlen nieder.

Buchbach – Ein sattes Programm hatte sich der Gartenbauverein zur Jahreshauptversammlung auferlegt. Neben den Berichten des Vorstandes standen auch Neuwahlen sowie ein Vortrag über Obst für kleine Gärten auf der Tagesordnung.

Vorsitzende Hildegard Einwang berichtete von den vielfältigen Aktivitäten des 282 Mitglieder starken Vereins. Höhepunkte waren das Radi-Essen mit Pflanzenflohmarkt im Frühjahr sowie der im Herbst gemeinsam mit den Landfrauen organisierte 22. Kraut- und Rübenmarkt. 

Der Vereinsausflug führte zur Landesgartenschau nach Würzburg. Neben der Teilnahme an den Veranstaltungen und Festen der Ortsvereine machten die Gartler auch wieder am Ferienprogramm des Marktes Buchbach mit.

21 Kinder beteiligten sich am Vogelfutterautomaten bauen. Ein Stand am Christkindlmarkt, Fachvorträge und praktische Schulungen sorgten zudem für ein reges Vereinslebens. Die Mitgliedern können sich zudem zahlreiche Geräte und Maschinen ausleihen.

Die Auswahl reicht von der Heckenschere und die Motorsense über den Asthäcksler und den Holzspalter bis zur Wildkrauthexe zur Pflasterreinigung. Die Vorsitzende wies unter anderem noch auf das Radi-Essen mit Pflanzenflohmarkt am Sonntag, 28. April hin. 

Bei den Neuwahlen wurde Hildegard Einwang einstimmig als Vorsitzende bestätigt ebenso Monika Hiermer als ihre Stellvertreterin, Rosmarie Osner als Kassenführerin und Resi Gilnhammer als Schriftführerin. 

Zu Beisitzern wurden Christa Rauscher, Anneliese Oberwallner, Günther Riedl und Bernd Ullrich gewählt. Die Kasse prüfen weiterhin Emmi Attenhauser und Maria Weindl. 

Nachdem sich Christian Baumgärtner nicht mehr als Beisitzer zur Verfügung stellte, bedankte sich die Vorsitzende bei ihm mit einer Orchidee für seine achtjährige Tätigkeit im Vorstand. 

Bürgermeister Thomas Einwang gratulierte zu dem aktiven und gut geführten Verein. Er würdigte die Angebote, sprach seine Anerkennung aus und bedankte sich für die dabei geleistete ehrenamtliche Arbeit. Dr. Michael Neumüller vom Bayerischen Obstzentrum aus Hallbergmoos informierte in seinem Vortrag über Obst für kleine Gärten. 

Er brach dabei eine Lanze für kleinkronige Obstbäume und erläuterte deren Vorzüge. Neben dem erheblich reduzierten Platzbedarf punkten diese vor allem durch eine deutlich reduzierte Unfallgefahr bei Ernte und Pflege sowie sehr früh einsetzenden Erträgen bereits ab dem zweiten Jahr. 

Neben den erforderlichen Form- und Schnittmaßnahmen zur Spindelerziehung gab Neumüller auch Tipps über die Sortenwahl sowie die Pflanzung, Düngung und Schädlingsbekämpfung durch Netze. fr

Quelle: Anzeigenzeitungsverlag

Auch interessant:

Meistgelesen

Verkaufsoffener Pfingstmontag mit Besichtigung des Haager Schlossturmes
Verkaufsoffener Pfingstmontag mit Besichtigung des Haager Schlossturmes
Sozialer Laden in Dorfen vor dem Aus?
Sozialer Laden in Dorfen vor dem Aus?
Starke Unwetter sorgen für hohes Einsatzaufkommen
Starke Unwetter sorgen für hohes Einsatzaufkommen
Neuwahlen beim Förderverein des Gymnasiums Dorfen
Neuwahlen beim Förderverein des Gymnasiums Dorfen

Kommentare