Brauchtum

Arnbier in Velden mit Wetterglück

+

Velden - Zum 39. Mal fand das Arnbier des Katholischen Männervereins Velden statt, davon bereits zum 11. Mal auf dem Hof der Familie Haider, schön am Vilsufer gelegen. Um 10.15 Uhr zelebrierte Dekan Tobias Rother die Messe, umrahmt von einer Bläsergruppe. Er sprach in seiner Predigt von schmalen Türen zum Himmelreich, die sich aber auch weiten können. Bei strahlendem Sonnenschein füllten sich rasch Tische und Bänke. Die Helfer hatten alle Hände voll zu tun, die Gäste zu bewirten.

Von den anschließenden Vorführungen fanden neben dem Drischl-Dreschen besonders das Saftpressen und das Krauteinschneiden Aufmerksamkeit. Nachdem Burschen mit dem Schneiden der Krautköpfe beschäftigt waren, wurde ein junges Mädchen im Dirndl in das Krautfass gehoben, um niederzutreten, wie in alten Zeiten. Ein unterhaltsamer Nachmittag schloss sich an, den auch ein Gewitter am späten Abend nicht mehr beeinträchtigen konnte.  - Josef Baumann

Quelle: Anzeigenzeitungsverlag

Auch interessant:

Meistgelesen

Best of CLASSIC Musicals Dinner-Show in Isen
Best of CLASSIC Musicals Dinner-Show in Isen
Fußgängerin in Mühldorf angefahren und geflüchtet: Fahndung läuft auf Hochtouren
Fußgängerin in Mühldorf angefahren und geflüchtet: Fahndung läuft auf Hochtouren
Die Hemadlenzn trieben wieder in Dorfen den Winter aus
Die Hemadlenzn trieben wieder in Dorfen den Winter aus
Dorfen: 40 Jahre Zither-Manä und kein bisschen leise
Dorfen: 40 Jahre Zither-Manä und kein bisschen leise

Kommentare