Schäferhund Ivo

Der Ausnahmerüde „Ivo“ geht in Rente

+
Nach sieben tollen Jahren und vielen Preisen geht der Schäferhund Ivo in Rente.

Nach sieben erfolgreichen Jahren geht Ivo nun in Rente. Er hinterlässt jedoch einige vielversprechende Nachkommen, für die in den nächsten Wochen die Prüfungskarriere beginnt.

Taufkirchen – Im ersten Halbjahr war viel los in der Ortsgruppe Vilstal im Verein für Deutsche Schäferhunde. Die Prüfungssaison begann für Christian Madl und seinem Rüden „Ivo von der Donauvorstadt“ im April. Die beiden starteten zum fü̈nften Mal auf der Landesgruppen FCI Qualifikationsprü̈fung zum Siebenländerwettkampf, diesmal in Dachau. Nach dem gelungenen Abschluss darf der Rü̈de nach sieben erfolgreichen Jahren in „Rente“ gehen. Seine Besitzer Carmen und Christian Madl hoffen, dass er seine Talente an seine Nachkommen weitergibt. Fü̈r diese beginnt die Prüfungskarriere in den nächsten Wochen. „Boss vom Vilsufer“ ist der erste seiner Kinder, der im zarten Alter von fü̈nfzehn Monaten mit seinem Besitzer Norman Reiff aus Hof die Begleithundeprü̈fung ablegen möchte. Weitere Geschwister stehen bereits in den Startlöchern. Ebenfalls im April wurde der Rü̈de „Amarok von der Rosenau“ von Renate Karlstetter in Landshut fü̈r die Jahre 2015/16 angekört. Im Mai erziehlte Ingrid Hofer mit ihrem Rü̈den „Cäsar-Nanuk vom Brander Schloss“ auf der Bayernsiegerschau in Absdorf den vierten Platz mit der Bewertung vorzü̈glich 4 (V4). Im Juni konnte die Ortsgruppe den Landesgruppenlehrhelfer Tobias Wunderlich auf dem Übungsplatz zu einem Unterordnungsseminar begrü̈ßen. Vier Wochen später fü̈hrte Carmen Madl die Hündin „Kira vom Marduk“ auf der Körung in Traunstein vor und hat diese mit der Bewertung „gekört auf Lebenszeit“ bestanden. Auch zü̈chterisch kann der Verein bereits auf zwei tolle Wü̈rfe zurückblicken. 14 Welpen kamen bis jetzt dieses Jahr in den aktiven Zuchtstätten „Vom Vilsufer“ und „von der Rosenau“ zu Welt. Auch fü̈r den Rest des Jahres sind noch einige Aktivitäten geplant. So sollen im Hebst noch zwei Leistungsprü̈fungen, eine Zuchtschau und ein Lehrgang mit dem Lehrhelfer Thomas Speil stattfinden. Fü̈r nächstes Jahr ist unter anderem die Durchfü̈hrung einer überregionalen, größeren Prü̈fung geplant. Die FCI Qualifikation soll auf dem Vereinsgelände durchgeführt werden. Der Vorstand gratuliert allen Mitglieden zu ihren tollen Erfolgen und freut sich auf die vielen Highlights die noch kommen. ig

Quelle: Anzeigenzeitungsverlag

Auch interessant:

Meistgelesen

Mobilität für Migranten
Mobilität für Migranten
Erlaubt ist, was Spaß macht
Erlaubt ist, was Spaß macht
Erfolgreich Berufsschule absolviert
Erfolgreich Berufsschule absolviert

Kommentare