Volksfest Gars am Inn

„Süfig is es“

+
Beim Testen des neuen Festmärzen für das Volksfest in Gars (v.l.): Thomas Sattler, Jürgen Hanetzok, Bürgermeister Norbert Strahllechner, Braumeisterin Annemarie Kammhuber, Petra Schopf und Marion Sattler.

Bei der Bierprobe in der Stierberger Brauerei waren sich alle Teilnehmer einig: Das Volksfest in Gars kann kommen.

Gars – Gekonnt mit nur einem Schlag beförderte Bürgermeister Norbert Strahllechner, bei der Bierprobe den Zapfhahn ins Holzfass- Mit dem obligatorischen „O´zapft is“ floss das Kloster Gold Märzen für das 47. Garser Volksfest in die Krüge. „Sakrisch guad im G´schmack, besser geht´s fast nimmer“ urteilte Bürgermeister Norbert Strahllechner nach dem ersten Schluck des Kloster Gold Festmärzens. 

Im Sudhaus der Brauerei Stierberg wurde es fast zu eng, als der Kloster Gold Festmärzen für das Volksfest Gars mit 13,5 Prozent Stammwürze verköstigt wurde. Angesetzt wurde er auch in diesem Jahr wieder nach speziell altem Rezept des Kloster-Bräu Au am Inn von Bräumeisterin Annemarie Kammhuber. Mitgekommen zur Verkostung waren neben Bürgermeister Norbert Strahllechner uach einige Gemeinderäte sowie die Festwirtsfamilie Hanetzok. Mit von der Partie war auch Herbert Suttner vom Radio ISW, der wieder mit Theresia Kölbl den weißblauen Stammtisch auf dem Garser Volksfest moderieren wird. Gemeinsam mit den Mitgliedern der freiwilligen Feuerwehr aus Au am Inn kamen alle zu der einhelligen Meinung: „Süffig is es.“ 

Bräumeisterin Annemarie Kammhuber stellte auch das erstmalig in Stierberg gebraute Stierberger Weißbier vor. An diesem war ihr Sohn Martin Hartinger jun. maßgeblich beteiligt. Auf dem Volksfest wird der Klostergold Märzen m Festzelt, das neue Stierberger Weißbier im Biergarten ausgeschenkt werden. Das Weißbier ist noch so neu, dass erst zwei Tage vor dem Garser Volksfest die Etiketten für das obergärige Bier aus Stierberg eintreffen werden, so Annemarie Kammhuber. Jürgen Hanetzok und Schwester Marion waren begeistert vom hellen Weißbier mit der leicht fruchtigen Note. Nach Aussage von Jürgen Hanetzok, im zehnten Jahr für die Festwirtsfamilie auf dem Garser Volksfest tätig, „genau das Richtige, um zünftig und urig zu feiern.“ Als Neuerung gibt es in diesem Jahr auf dem Garser Volksfest auch einen Kabarettabend mit dem Auftritt von Harry G, der bissig bis unter die Gürtellinie mit boarischer Leidenschaft durchstarten wird. Bürgermeister Strahllechner wünschte sich als Veranstalter ein schönes, zünftiges und friedliches Volksfest 2017.“aj

Auch interessant:

Meistgelesen

Sperrung Ortsdurchfahrt Ampfing aufgrund von Straßenbaumaßnahmen
Sperrung Ortsdurchfahrt Ampfing aufgrund von Straßenbaumaßnahmen
Dorfener im Einrad-Freestyle erfolgreich
Dorfener im Einrad-Freestyle erfolgreich
Corona-Schnelltestzentrum in Velden
Corona-Schnelltestzentrum in Velden

Kommentare