Ein Zeichen der Mitarbeitermotivation

Blumen sagen mehr als tausend Worte

Zehn maskierte Frauen und ein maskierter Mann
+
Ein „florales“ Dankeschön überreichte Heinz Grundner (4.v.l.) an: Janine Neugebauer, Conny Rakowitz-Henke, Yvonne Fischer, Birgit Thran-Dellinger, Steffi Duge, Katharina Hofbauer, Julia Schwarz und Michelle Inselsperger sowie Kämmerin Maria Bauer und Personal-Chefin Alexandra Schwarz von der Stadtverwaltung (v.l.).

Anerkennung und Wertschätzung für hervorragendes Engagement im Bereich der Pflege und Kinderbetreuung durch Dorfens Bürgermeister Heinz Grundner

Dorfen – „Danke“, gehört zum Vokabular der Rose, so Bürgermeister Heinz Grundner, der allen Erziehern und Erzieherinnen, Grundschullehrern und Grundschullehrerinnen sowie dem Pflegepersonal des Marienstiftes persönlich eine Blume überreichte.

„Danke für die hervorragende Betreuung unserer Kinder“, sagte Dorfens Rathauschef in der Kita „Unterm Regenbogen“. Und Grundner ergänzte: „Gerade im Corona-Jahr, in dem die Arbeit der Erzieherinnen mehr als erschwert war, konnten wir uns auf die Trägervertreter verlassen – sie haben alle einen hervorragenden Job gemacht.“ Baldmöglichst, so hofft er, können die Einrichtungen auch im Gemeindegebiet wieder zur Normalität zurückkehren, „ohne Einschränkungen und Reglementierungen“. Vergangene Woche war der „Tag der Kinderbetreuung“ und der „Internationale Tag der Pflege“ – deshalb besuchte der auch alle zwölf Kinderbetreuungseinrichtungen im Gemeindegebiet Dorfen. Um acht Uhr startete er im Kinder- und Jugendhaus, um 15 Uhr endete die Tour in der Grundschule am Mühlanger. „Es ist ein Zeichen der Wertschätzung, dass der Bürgermeister trotz seines vollen Terminkalenders alle Häuser abklappert. Es ist ein schönes Gefühl – wir werden gesehen“, sagte Birgit Thran-Dellinger, Leiterin des Kinderhauses „Unterm Regenbogen.“

Gleich 130 Rosen verteilte Bürgermeister Grundner an die Mitarbeiter des Marienstifts. „Ich habe größten Respekt für jeden einzelnen Mitarbeiter“, lobte er das Team des kommunalen Altenheims. Dass die Einrichtung „Corona frei durch die Krise kam, verdanken wir den hoch motivierten und engagierten Pflegern“.

Auch Marion Prey, Leiterin des Marienstifts, freute sich über das Zeichen der Anerkennung seitens der Stadt. „Ich bin besonders stolz auf alle Personen, die im Marienstift tätig sind. Wir haben diese sehr anspruchsvolle Zeit Hand in Hand gemeistert.“ Und: „Es ist dabei ein noch engerer Kontakt zu unseren Bewohnern entstanden.“hes

Auch interessant:

Meistgelesen

Corona-Schnelltestzentrum in Velden
Corona-Schnelltestzentrum in Velden
Das wohl heißeste Weiherfest
Das wohl heißeste Weiherfest
Interview mit Bio-Imker Herbert Schwarzer aus Dorfen
Interview mit Bio-Imker Herbert Schwarzer aus Dorfen
Sparkasse ehrt langjährige Mitarbeiter
Sparkasse ehrt langjährige Mitarbeiter

Kommentare