Schlaue Köpfe erhielten schöne Preise

Buchbacher Bücherei-Team prämiert Rätsel-Sieger

Acht Kinder, die winken und auf Laub vor einem Haus stehen und kleine Dinge in den Händen halten
+
Die Sieger des Ferienrätsels der Buchbacher Bücherei (nicht auf dem Foto: Niklas Hofstätter, Moritz Haas und Leopold Eckstein).

27 Kinder nahmen beim Ferienrätsel für junge Leser teil. Heimatkundliches Wissen und bayerische Ausdrücke waren gefragt.

Die Buchbacher Bücherei hatte im Sommer für die jugendlichen Leser ein Ferienrätsel ausgeschrieben. Daran haben sich 27 Kinder, meist unterstützt durch ihre Eltern, beteiligt. Dabei wurden elf Fragen gestellt, wie: Wer oder was ist „Irxnschmoiz“? In welchen Jahren wütete die Pest in Buchbach? Hat am Zellbrünnl einmal eine echte Prinzessin geheiratet? Wer oder was sind „Erdäpfel“? und dergleichen.

Nun hat die Büchereileiterin Michaela Koller die Sieger mit kleinen Preisen geehrt. Alle Fragen haben Emma und Paul Untergehrer richtig beantwortet, gefolgt von Lorenz und Xaver Waldinger, Niklas Hofstätter, Johanna und Moritz Haas, Lina Mooshofer, Leopold und Jonathan Eckstein. Auch die restlichen Teilnehmer können sich in der Bücherei Trostpreise abholen.

Mit diesem Ferienrätsel wollte das Bücherei-Team die Heimatkunde mit Fragen aus Buchbach und dem Umland, aber auch mit bayerischen Ausdrücken, nicht nur bei den Kindern, sondern auch deren Eltern fordern, was ihr gelungen ist.

Auch interessant:

Meistgelesen

Neuer Produktionsstandort der Schreiner Group wird in Dorfen aufgebaut
Neuer Produktionsstandort der Schreiner Group wird in Dorfen aufgebaut
Rabiate alte Dame wird in Mühldorf handgreiflich
Rabiate alte Dame wird in Mühldorf handgreiflich
Eröffnung eines Corona-Testzentrums am Volksfestplatz Mühldorf
Eröffnung eines Corona-Testzentrums am Volksfestplatz Mühldorf

Kommentare