1. meine-anzeigenzeitung
  2. Lokales
  3. Dorfen

Bundesweit einzigartiges Konzept

Erstellt:

Kommentare

19 Kursteilnehmer nehmen bei der ersten, einjährigen Weiterbildung „Psychomatik und -therapie im kbo-Isar-Amper-Klinikum Taufkirchen erfolgreich teil. Der Bedarf ist groß.

Taufkirchen – Erfolgreich haben 19 Teilnehmer die einjährige Weiterbildung „Psychosomatik und –therapie für Pflegekräfte“ abgeschlossen, die das kbo-Isar-Amper-Klinikum Taufkirchen erstmals anbot. Wie aktuell dieses Thema und  wie groß der Bedarf an dieser Thematik ist, zeigt die Resonanz der Teilnehmer. Sie kamen nicht nur aus den Schwestern-Kliniken des kbo (Kliniken des Bezirks Oberbayern), sondern sogar aus Schleswig-Holstein.„Unser Konzept ist bundesweit einzigartig und trifft den Nerv der Kollegen und der Gesellschaft gleichermaßen“ erläutert Christian Hampel, zuständig für Wissensmanagement und Personalentwicklung in Taufkirchen. Gemeinsam mit Hans Kellinghusen gelang Hampel eine Weiterbildung, die Theorie und Praxis gelungen miteinander verband. Im Zentrum des praxisorientierten Kurskonzeptes, das insgesamt 212 Unterrichtseinheiten umfasste, lag der Schwerpunkt auf pflegerischen (Gruppen)Verfahren, Selbsterfahrung sowie auf der qualifizierten theoretischen Unterfütterung. Die von Hampel und Kellinghusen verfolgten Ziele, nämlich neben der fachlichen auch die persönliche Weiterentwicklung der Teilnehmer zu forcieren, sind gelungen. Dabei überzeugte Kellinghusen als Hauptreferent insbesondere durch seinen interaktions- und selbsterfahrungsorientierten Schwerpunkt.  „Psychosomatik ist eines der aktuellsten gesellschaftlichen Probleme, viele unserer Patienten sind psychosomatisch erkrankt. Je besser die Pflegekräfte auf diese Erkrankungen eingehen können, um so besser“ betont Hampel.Taufkirchen hat bereits entschieden, diese Weiterbildung im jährlichen Turnus anzubieten. „Der Bedarf ist groß, unser Kursangebot für 2013 ist bereits ausgebucht“ so Hampel.

Auch interessant

Kommentare