1. meine-anzeigenzeitung
  2. Lokales
  3. Dorfen

Christkindlmarkt in Algasing

Erstellt:

Kommentare

null
© Pamela Zenger

Barmherzige Brüder laden von Freitag, 30. bis Sonntag, 2. Dezember

Algasing – Besinnliche Weihnachtskonzerte in der beheizten Klosterkirche, ein Märchen-Puppentheater und viele hochwertige Produkte aus der St. Josefs-Werkstatt locken am Adventswochenende wieder zum traditionellen Christkindlmarkt der Barmherzigen Brüder Algasing. Den musikalischen Auftakt in der Klosterkirche bildet um 18 Uhr der Chor „Just Voices“ unter der Leitung von Andreas Hintermaier, am Freitag, 30. November. Der Eintritt ist frei. 

Anschließend laden die Verkaufsbuden mit Weihnachts-Leckereien (Würstel, Lebkuchen, Glühwein und Apfelkücherl u.v.m.) und der Werkstattladen, der bis 20 Uhr geöffnet ist, zum Bummeln ein. Am Samstag, 1. Dezember, ist der Werkstattladen bereits um 11 Uhr geöffnet, der Markt beginnt um 12 Uhr. Das Märchen-Puppentheater spielt um 12.45 Uhr, 14 Uhr und um 16.45 Uhr im Untergeschoss der St. Josefs-Werkstatt. 

Das offene Adventssingen um 15 Uhr mit der Stettner Musik und den Kindern des Trachtenvereins, unter der Leitung von Hans Haberstetter, geben einen stimmungsvollen Rahmen. Um 16 Uhr freuen sich alle Kinder und auch die Erwachsenen auf den Nikolaus. Der Vorabendgottesdienst um 18.30 Uhr rundet den Tag ab. Am Sonntag, 2. Dezember ,beginnt der Tag um 10 Uhr mit dem Festgottesdienst unter der musikalischen Begleitung des Algasinger Kirchenchors. Das Märchen-Puppentheater spielt zu den gleichen Zeiten, wie schon am Vortag. Ab 15 Uhr beginnt das Adventssingen in der Klosterkirche mit der „Kirchöttinger Stubnmusi“, „den Müllner Dirndln“, dem „Harfenduo Lisa u. Bärbl“ und dem „Dorfner Zwoagsang“. 

Der Nikolaus besucht nochmals um 16 Uhr alle kleinen und großen Gäste. Die letzte Attraktion ist der Auftritt der Bläsergruppe ab 17 Uhr. Was gibt es sonst noch? Im schönen Refektorium des Klosters findet auch dieses Jahr wieder die prachtvolle Krippenausstellung statt. Die Algasinger Bewohner freuen sich schon darauf, bei der lebenden Krippe mitzuwirken. Des Weiteren gehören ein echter Esel, drei Ziegen, Hasen und sogar Meerschweinchen zur lebenden Krippe. Herzlich eingeladen sind alle Kinder zum Plätzchenbacken, Basteln und Karussellfahren. 

Gerne können sich die Besucher auch im Weben versuchen. Diese alte Kunst wird in der St. Josefs-Werkstatt der Barmherzigen Brüder praktiziert und findet große Begeisterung bei den Besuchern. Eltern können in der Zwischenzeit entspannt über den Markt bummeln, allerhand Weihnachtliches verkosten und Geschenke zum Fest besorgen, die durch die St. Josefs-Werkstatt verkauft werden. Die Barmherzigen Brüder halten ausgewiesene Parkplätze bereit. Pamela Zenger

Auch interessant

Kommentare