Adventszeit

Christkindlmarkt in Buchbach

+

Am kommenden Wochenende ist Christkindlmarkt in Buchbach.

Buchbach – Mit Adventsbeginn am Samstag, 1. Dezember, findet ab 15 Uhr auf dem historischen Marktplatz in Buchbach der schon zur Tradition gewordene, heimelige Christkindlmarkt statt und läutet damit die besinnliche Zeit ein.

Die Poststelle, in der die Kinder ihre „Wünsche an das Christkind“ abgeben können, ist von Anfang an geöffnet. Während des Christkindlmarktes gibt es Kutschenfahrten der Buchbacher Rosserer, je eine Tombola des TSV Buchbach und des Pfarrverbandes, der Arbeitskreis „Eine Welt“ bietet dazu Hirtentrunk und heiße Maroni an.

Allerlei für Weihnachten

Weiter werden Getöpfertes, Advents- und Holzdeko, Mosaikkunst, Gepa-Ware, Woll- und Stricksachen. aber natürlich auch Liköre, Lebkuchen, Kletzenbrot, Waffeln, Plätzchen, Stollen, Glühwein, Süßigkeiten, Bratwürstl, Steak- und Leberkässemmeln, Apfelkücherl, Punsch und Bier angeboten. Mit dabei ist auch der Förderverein „Freunde der Kinder Ranoldsberg-Buchbach“ mit Bastelarbeiten der Grundschüler.

Historisch gesehen, wurde der Buchbacher Christkindlmarkt erstmals am Samstag, 10. Dezember 1988, einen Tag nach der Rathauseinweihung, zusammen mit dem Tag der offenen Tür im Rathaus, noch unter Bürgermeister Georg Loher, unter dem Motto: „Klein aber Fein“ vor dem Rathaus am Kirchplatz und im Rathausinnenhof, abgehalten. Damals beteiligten sich bei strömendem Regen, nahezu alle Buchbacher Geschäfte, wovon das inzwischen geschlossene Lebensmittelgeschäft Boxhammer-Albrecht noch vor einigen Jahren mit dem legendären Hirtentrunk und den heißen Maronen, die Stellung hielt und mit dem Hirtenfeuer als besonderer Anziehungspunkt, dabei war. Nach und nach haben sich die Teilnehmer geändert und ergänzt, so kam bald eine Vielzahl von Ständen mit Bastelwerk und Weihnachtsschmuck hinzu, sowie der Gartenbauverein mit dem Glühmost und sonstigen Köstlichkeiten für das leibliche Wohl.

Die „stade Zeit“ genießen

Einiges hat sich im Wandel der Zeit geändert, geblieben ist die heimelige Atmosphäre eines kleinen, nicht überlagerten boarischen Christkindlmarktes, der keinesfalls ein Weihnachtsmarkt sein will.

Mit dem Christkindlmarkt wird schließlich auch der Adventstreff der Buchbacher Feuerwehr auf dem Marktplatz eingeläutet. In der „stadn Zeit“ können sich nach einem abendlichen Spaziergang oder zum „After-Work-Treff“, Freunde und Bekannte zu einer winterlichen Runde mit einem gemütlichen Ratsch treffen und die vorweihnachtliche Atmosphäre des Marktplatzes genießen. fr

Quelle: Anzeigenzeitungsverlag

Auch interessant:

Meistgelesen

Ehrenscheibe für Annalena Ertl aus Moosen
Ehrenscheibe für Annalena Ertl aus Moosen
Gewaltiger Langhalssaurier ab Weihnachten im Urzeitmuseum Taufkirchen
Gewaltiger Langhalssaurier ab Weihnachten im Urzeitmuseum Taufkirchen
Advent im Kloster Ramsau
Advent im Kloster Ramsau
Katze Lucy in Dorfen entlaufen
Katze Lucy in Dorfen entlaufen

Kommentare