1. meine-anzeigenzeitung
  2. Lokales
  3. Dorfen

Der Zippelzappelmann und die Turmgeister

Erstellt:

Kommentare

Autorin Betty Simmerl und Maler Peter Breth haben gemeinsam ein herrliches Buch geschaffen.
Autorin Betty Simmerl und Maler Peter Breth haben gemeinsam ein herrliches Buch geschaffen. © hes

In Betty Simmerls neuem Kinderbuch trifft ihr Held auf lustige Geselle, die ihm gerne mal unter die Arme greifen

Dorfen – Der Zippelzappelmann flaniert aktuell wieder durch Dorfen. Schriftstellerin Betty Simmerl, die sich die Figur vor nahezu 30 Jahren ausgedacht hat, begeistert seither die Mädchen und Buben mit ihren Geschichten in und um Dorfen. Die Illustrationen stammen von Peter Breth.

Der Turm von St. Veit in Dorfen befindet sich bekanntlich in Schräglage - doch egal, wie sehr der Zippelzappelmann und sein neuer Freund, der kleine Vampir, an den Mauern der Marktkirche ziehen und zerren, der Kirchturm lässt sich nicht gerade rücken. Generell hatte es der Zippelzappelmann in den letzten Monaten schwer, denn die Marktkirche, hier haust er nämlich im Turm, wurde renoviert.

Mit Begeisterung erzählt die 85-jährige Dorfenerin von den Abenteuern des kleinen Mannes, der immer bei Vollmond durch die Stadt streift. Wegen der Gerüste und der Abdeckungen während der Renovierungsarbeiten ein schwieriges Unterfangen: „Da mussten dem Zippelzappelmann schon Petrus und die Engel zur Hilfe eilen.“

Simmerl, die 25 Jahre für die Kreismusikschule musikalische Früherziehung gab, dachte sich schon 1993 die Geschichten mit dem Zippelzappelmann aus und baute diese in den Unterricht ein. Erstveröffentlicht wurde „Ich bin der Zippelzappelmann“ 1993 und war jahrelang begleitendes Lehrmaterial für die kleinen Mädchen und Buben, die an der Kreismusikschule unterrichtet wurden. Das Buch mit vielen Kinderliedern sei auch ein Stück Heimatkunde, sagt die 85-jährige Dorfenerin. „Und eine kleine Liebeserklärung an die Isenstadt.“

Der ehemalige Stadt- und Kreisrat Peter Breth aus Grüntegernbach hat die Figuren entworfen. „Knapp ein halbes Jahr brauchte ich für die Illustration des ersten Buches“, erzählt der bekannte Künstler und ehemalige Hauptschullehrer. Bei der jetzigen Ausgabe seien die Zeichnungen dann schneller gegangen: „Das sind einfach tolle Vorlese- und Gute-Nacht-Geschichten, spannend für alle Kinder ab fünf Jahren in Dorfen - aber auch anderswo.“

Für ihre Verdienste um die Musikschule und die Musikerziehung im Landkreis wurden Betty und Hermann Simmerl im Jahr 2010 mit dem Daphnis-Preis der Kreismusikschule Erding geehrt. „Da bin ich schon sehr stolz drauf“, sagt sie. „Musik ist eine Quelle der Freude im Leben.“ Das Kunst affine Ehepaar lernte sich im Dorfener Kirchenchor kennen: „Er Bass, ich Sopran - wir standen uns immer gegenüber.“ Altbürgermeister Simmerl leitete später die Liedertafel Dorfen, war Kulturreferent und organisierte Konzerte mit erstklassigen Ensembles.

Mehrere Bücher hat Simmerl schon geschrieben. Zuletzt die „Mohrenheim Saga - Zwischen Morgenland und Abendland“, ihr erster Roman, der 2018 veröffentlicht wurde.

Die Buchvorstellung von „Der Zippelzappelmann und die Dorfener Turmgeister“ ist am 25. Juni um 15 Uhr im Jakobmayer-Bistro am Unteren Markt.

hes

Auch interessant

Kommentare