Spiel ums Geld

Dorfener Gymnasiasten trotzen Baisse

+
Die erfolgreichen Börsianer (stehend v.l.): Stephan Wägner (Gymnasium Dorfen), Helmut Pfanzelt und Sandro Niederberger (Sparkasse Erding – Dorfen), Moritz Bachmeier und Andreas Zaharia (Spielgruppe „Die Aktien Trader), Margot Pfeiffer-Schneider und Gisela Pompl (Anne-Frank-Gymnasium Erding), Kilian Mitterer (Spielgruppe „Die Aktien Trader“), Dominik Rammelsberger und Janelle Erdmann (Spielgruppe „Daxus Maximus“), Andreas Gfüllner (Spielgruppe „Goidwoscher“), Alexander Kiefinger (Spielgruppe „Daxus Maximus“) und Andrea Hafner (Gymnasium Dorfen) sowie (sitzend v.l.:) Moritz Hain, Felix Kressierer und Johannes Wagner (Spielgruppe „Die Aktien Trader“), Maximilian Ismair und Maximilian Erber (Spielgruppe „Goidwoscher“) und Balthasar Blüml (Spielgruppe „Daxus Maximus“).

Sensationelle Ergebnisse beim Planspiel Börse der Sparkasse Erding-Dorfen – Goidwascher werden bayernweit Zweite

Erding/Dorfen – Die Spielgruppe „Goidwoscher“ vermehrte in der Spielzeit von 26. September bis 12. Dezember ihr Spielkapital von 50.000 Euro um 5.059,88 Euro und belegte bayernweit Platz 2. 

Das Team „Daxus Maximus“ holte sich den Sieg in der Kategorie „Nachhaltigkeitswettbewerb“ mit einem fiktiven Ertrag in Höhe von 1.858,40 Euro und landete auf Platz 5 in Bayern. Beide Gruppen kommen vom Gymnasium Dorfen und erhielten eine zusätzliche Auszeichnung vom Sparkassenverband Bayern. 

Sandro Niederberger, stellvertretendes Vorstandsmitglied der Sparkasse Erding – Dorfen, begrüßte die rund 150 Schüler, Schulleiter und Lehrkräfte zur Abschlussveranstaltung im Schrannensaal. 

Er freute sich, dass trotz der neuen Datenschutzgrundverordnung und den damit verbundenen „Hürden“ bei der Anmeldung das Börsenspiel in den Schulen weiterhin so beliebt ist. Über 900 Teilnehmer aus zwölf Schulen des Landkreises hatten sich im Herbst letzten Jahres am Wertpapiertraining beteiligt.

Eine gute Strategie, den richtigen Zeitpunkt und das notwendige Glück hatten Maximilian Erber, Maximilian Ismair und Andreas Gfüllner aus der Klasse 10 d des Gymnasiums Dorfen. 

Ihre fiktiven Käufe von Tesla, Beiersdorf und Alphabet kamen genau zum richtigen Zeitpunkt und sicherte den „Goidwoschern“ die Vize-Platzierung in Bayern. Sie erhielten dafür aus den Händen von Sandro Niederberger die Sparkassen-Siegprämie von 250 Euro sowie – unter tobenden Applaus im Saal – vom Sparkassenverband Bayern stolze 1.000 Euro.

Zweiter wurde das Team „Die Aktientrader“ vom Anne-Frank-Gymnasium. Die Spielgruppe um Moritz Bachmaier aus der 10 C bekam eine Prämie von 150 Euro. 

Die „Schönen Börsenschnösel“ mit Spielgruppenleiter Thomas Kirz sicherten sich Rang 3 und eine Geldprämie in Höhe von 100 Euro. Herausragend auch der Erfolg der Spielgruppe „Daxus Maximus“. 

Die Gruppenmitglieder Alexander Kiefinger, Janelle Erdmann, Balthasar Blüml und Dominik Rammelsberger aus der Q 11 handelten sehr erfolgreich mit Aktien von nachhaltigen Gesellschaften, denen umweltfreundliche, wirtschaftliche und soziale Aspekte besonders wichtig sind. 

Durch ihren Spitzenplatz in dieser Kategorie erhielten sie von der Sparkasse 150 sowie 500 Euro vom Sparkassenverband Bayern an Preisgeldern. Niederberger bedankte sich auch bei den Schulleitern und Lehrkräften der zwölf teilnehmenden Schulen. 

Besonders groß war die Freude bei Leiterin Andrea Hafner vom Gymnasium Dorfen. Ihre Schule erhielt mit Sonderpreisen über 500 Euro vom Sparkassenverband Bayern eine ebenfalls viel umjubelte Zusatzprämie. 

Der überragende Erfolg der Teams war umso überraschender, denn der Handelskrieg zwischen China und den USA, der bevorstehende Brexit und die Abschwächung des Wirtschaftswachstums bereiteten dem DAX Ende letzten Jahres großes Kopfzerbrechen und ließen ihn auf unter 11.000 Punkte fallen. 

Die Sparkasse Erding – Dorfen möchte junge Menschen ermutigen, sich mit Finanzthemen zu beschäftigen. Mit dem Planspiel Börse gelingt es, Börsenhandel und wirtschaftliche Zusammenhänge auf spielerische Art und Weise aufzuzeigen. Von dem erworbenen Wissen können die Teilnehmer profitieren, wenn sie in Zukunft eigene Finanzentscheidungen treffen müssen. Helmut Pfanzelt

Quelle: Anzeigenzeitungsverlag

Auch interessant:

Meistgelesen

Klimaschutzmanager für den Landkreis Erding
Klimaschutzmanager für den Landkreis Erding
Volleyball-Turnier mit Tschernobyl-Gästen in Isen
Volleyball-Turnier mit Tschernobyl-Gästen in Isen
Unterschriftensammlung für ein WLAN- und mikrowellenfreies Gymnasium in Dorfen
Unterschriftensammlung für ein WLAN- und mikrowellenfreies Gymnasium in Dorfen
Mobiler Defibrillator in VR-Bank Moosen
Mobiler Defibrillator in VR-Bank Moosen

Kommentare