Lebensraum schaffen

Dorfener Ortsgruppe des LBV unterstützt Ankauf von Biotopflächen

Durch den Erwerb von Flächen können wertvolle Moore und Biotope dauerhaft geschützt werden (Symbolbild).
+
Durch den Erwerb von Flächen können wertvolle Moore und Biotope dauerhaft geschützt werden (Symbolbild).

Erhaltung der Artenvielfalt

Dorfen – Im vergangenen Jahr hatte die Corona-Pandemie Auswirkungen auch auf die Arbeit der Dorfener Ortsgruppe des LBV (Landesbund für Vogelschutz). So mussten leider einige interessante Natur-Exkursionen ausfallen oder konnten nur in eingeschränkter Form stattfinden. Dadurch reduzierten sich auch zwangsläufig die finanziellen Aufwendungen.

Der Vorstand hat nun beschlossen, einen Teil ihrer dadurch gesparten Mittel dem Flächenankauf-Programm des LBV zu übertragen. Dieser „Arche Noah Fonds“ konnte allein im letzten Jahr etwa 44 Hektar Biotopflächen erwerben. Das ist ein kleiner, aber wichtiger Schritt angesichts der Forderung eines UN-Berichts von 2020, wonach 30 Prozent der Erdoberfläche zum Naturschutzgebiet erklärt werden müsste, um das fortschreitende Artensterben abzubremsen. „Deshalb“ so Wolfgang Weidenhammer vom Ortsgruppenvorstand „ist der Flächenerwerb ein wichtiges und oft das letzte Instrument im Naturschutz, um wertvolle Biotope und Moore dauerhaft zu schützen“. Vielleicht finden sich auch im Dorfener Umland geeignete Flächen, die so für die Natur erhalten werden könnten. Entsprechende Hinweise werden gern entgegen genommen (dorfen@lbv.de ) - Wolfgang Weidenhammer

Auch interessant:

Meistgelesen

Wrestling – Alles nur Fake?
Wrestling – Alles nur Fake?
Ortsverband Haager Land gegründet
Ortsverband Haager Land gegründet
Best of CLASSIC Musicals Dinner-Show in Isen
Best of CLASSIC Musicals Dinner-Show in Isen
Seyboldsdorf könnte Pilotprojekt werden
Seyboldsdorf könnte Pilotprojekt werden

Kommentare