Erfolgreicher Schach-Stratege

Dorfener Rupert Prediger ist 3. Deutscher Schachmeister in der Wertung der Gymnasiallehrer

Rupert Prediger beim Computerschach
+
Rupert Prediger beim Computerschach

Die Lehrer-Meisterschaft wurde auf der bekannten Schachplattform Lichess ausgetragen

Dorfen – Hauptkommissar Rupert Prediger ist im Nebenamt am Gymnasium Dorfen Leiter des Schach-Wahlkurses und Gewinner vieler Schach-Trophäen. Erstmals trate er bei der Deutschen Meisterschaft der Lehrer und Lehrerinnen an. Der Schachsport kann ja in Zeiten von Corona ins Internet ausweichen. So lief der Schachunterricht im Wahlkurs während des Lockdowns via Skype weiter.

Die Lehrer-Meisterschaft wurde auf der bekannten Schachplattform Lichess ausgetragen. Das Turnier war sehr stark besetzt und dauerte dreieinhalb Stunden. Die Bedenkzeit betrug zehn Minuten plus zwei Sekunden Inkrement pro Zug. Die ersten beiden Runden entschied Prediger für sich. Seinen Gegner in Runde drei musste er in Zeitnot bei Gewinnstellung ins Remis entwischen lassen. Anschließend folgte ein klarer Sieg. Die nächsten beiden Kämpfe konnte er trotz Vorteil nicht zum Sieg führen. Nach diesen beiden Unentschieden lag er mit 4,5:1,5 relativ weit vorne im Feld der 88 Teilnehmer.

Die Schlussrundengegner haben den Schachlehrer dann ziemlich schnell überspielt. Bald sah es so aus, als könne ihn nur ein Wunder retten. Er opferte einen Turm, um ein billiges Matt drohen zu können. Und tatsächlich: Der Gegner überlegte noch elf Sekunden, ob er auf Matt spielen oder in ein leicht gewonnenes Endspiel abwickeln sollte. Er entschied sich für das Erstere, übersah aber seine Mattdrohung. Hätte er ins Endspiel abgewickelt, hätte er sofort aufgeben müssen. Somit kam Prediger mit 5,5 Punkten ungeschlagen auf den 4. Platz in der Gesamtwertung.

In der Gruppe Gymnasium bedeutete das den dritten Rang, da mit Christoph Serrer (Süderelbe) ein Grundschullehrer auf den 2. Platz gelangt war. Deutscher Meister wurde Karsten Hansch aus Potsdam, und den 3. Platz belegte Frank Sawatzki aus St. Pauli. Alle drei Bestplatzierten hatten sechs Zähler aus den sieben Partien.

In der Wertung der Gymnasiallehrer landete Rupert Prediger somit auf dem 3. Platz. Schulleiter Markus Höß gratulierte dazu und wünschte für die kommenden sportlichen Herausforderungen alles Gute. - Gymnasium Dorfen

Auch interessant:

Meistgelesen

Corona-Schnelltestzentrum in Velden
Corona-Schnelltestzentrum in Velden
Eröffnung eines Corona-Testzentrums am Volksfestplatz Mühldorf
Eröffnung eines Corona-Testzentrums am Volksfestplatz Mühldorf
Was ist eigentlich Flirten und wie geht es richtig?
Was ist eigentlich Flirten und wie geht es richtig?
„Das Herz ist mir in die Hose gerutscht“
„Das Herz ist mir in die Hose gerutscht“

Kommentare