Großartiger Start ins Jubiläumsjahr - 40 Jahre Chorgeschichte Lyrico Vocale!

21 Dorfener Singsterne lassen das Morgenland erstrahlen!

+

Dorfen - Unter der Leitung von Lydia Ulrich-Riedl, hat der Dorfener Schülerchor 2, ab sofort unter seinem neuen Namen „Singsterne“ bekannt, am vergangenen Wochenende den katholischen Pfarrsaal Dorfen auf dem Ruprechtsberg zum Strahlen gebracht. Aufgeführt wurde das Musical „Rotasia“ – eine Geschichte aus dem Morgenland. Ganz im Zeichen von „ROT-asia“ wurde die Bühnenkulisse in kräftiges Rot gehüllt und auch die jungen Akteure waren in knallroten orientalischen Kostümen unterwegs. In drei voll besetzten Aufführungen brachten die 17 Mädchen und vier Jungen, alle zwischen acht und 13 Jahren, ihr gesangliches und schauspielerisches Talent auf die Bühne. Rotasia erzählt die Geschichte von der Angst vor Neuem, den großen Träumen eines jungen Prinzen und dass Mut im Leben einem letztendlich neue Freunde bringen kann. Ernst Bartmann (Klavier) und Niklas Weiskopf  (Schlagwerk), der selbst Chormitglied ist, brachten durch ihre intrumentale Begleitung orientalische Stimmung in den Saal. Die fünf Hauptdarsteller, Prinz Shadi (Iris Lunau), Farid (Leonie Giehrl), Sim und Sam die Hofleibwächter (Natalie Goldbrunner u. Marlene Labahn) und der König (Lorenz Kirmayer), trugen durch ihr engagiertes Schauspiel und ihre schönen gesanglichen Solis einen Großteil zum Gelingen der Aufführungen bei. Aber ein König ist nichts ohne sein Volk. Daher gilt großes Lob den Bewohnern von Rotasia (Pia Band, Johannes Bauer, Sophia Eicher, Magdalene Feckl, Sonja Forstmaier, Anika Huber, Marlene Kirmayer, Miriam Kuklau, Veronika Maier, Quirin Miksch, Sarah Richinger, Julia Tlucak, Lea Weingartner, Niklas Weiskopf, Anna Widl, Lena Widl), welche durch wunderschöne Chorlieder und Tanzeinlagen auch wesentlich zum Erfolg beisteuerten. Die größte Anerkennung gilt Lydia Ulrich-Riedl, die mit großem Elan, enormer Ausdauer und viel Leidenschaft ihre Chorkinder begeistert und fördert. Die komplette, sehr gelungene Einstudierung sowohl musikalisch, als auch szenisch und choreographisch lang in ihren Händen. Seit vielen Jahren schon, ist das Musical, der Höhepunkt der Saison nicht nur für den Chor, sondern auch stets für die Zuschauer! Was im nächsten Chorjahr von den „Singsternen“ zu hören und sehen ist, bleibt wie immer eine Überraschung!

Quelle: Anzeigenzeitungsverlag

Auch interessant:

Meistgelesen

40. Dorffest in Moosen
40. Dorffest in Moosen
Lkw-Auflieger gerät in Dorfen nach geplatzten Reifen in Brand
Lkw-Auflieger gerät in Dorfen nach geplatzten Reifen in Brand
14 Hunde an Betonmauer in Mühldorf abgeseilt
14 Hunde an Betonmauer in Mühldorf abgeseilt
Gelebte bayerische Wirtshauskultur gibt es wieder beim Hoffest der Familie Menzinger in Lengdorf
Gelebte bayerische Wirtshauskultur gibt es wieder beim Hoffest der Familie Menzinger in Lengdorf

Kommentare