Alte Waschriten und verlassene Höfe

Auf dem „Droadbodn“ kam die Idee

Wolfgang F. Hofer stellt sein neues Buch vor. Nächste Lesungen mit seinem Partner Siegfried Unterhuber sind am 14. Oktober in Landshut, 5. November in Niedergeislbach und am 10. Dezember in Burgrain.

Isen – Mit seinen 35 Jahren ist er bereits ein alter Hase der hiesigen Literaturszene und nach wie vor ungebremst in seinem schöpferischen Drang. Jetzt hat Wolfgang F. Hofer aus Niedergeislbach sein neues Buch „Droadbodn“ vorgelegt. Die Geschichten und Gedichte auf 196 Seiten dürften mit das Beste sein, was der gelernte Bürokaufmann seit 2004 veröffentlicht hat. Damals kam sein erstes Buch heraus. Mittlerweile sind sieben kleinere und größere Werke erschienen, seit 2009 im eigenen Verlag „Hirnkastl & Herz“. In „Droadbodn“ begibt sich Hofer auf einen Streifzug durch das Landleben, bei dem er in Dialektform Vergangenheit und Gegenwart hintergründig verknüpft. Von alten Waschriten und der Milchkammer ist da zu lesen, aber auch von der Wirtschaft seiner Großeltern und von verlassenen Höfen. Die Idee zum Titel kam dem Autor, als er zufällig auf den ehemaligen Getreidespeicher seiner Oma war und der Geruch der alten Bruchmühle augenblicklich viele Erinnerungen zurückrief. „Ich bin sofort nach Hause gerannt und habe mit dem Schreiben begonnen – auf Bayrisch“, so Hofer. Aber nicht nur seine Wurzeln werden beleuchtet. „Wenn ich richtig sauer bin“, gesteht der Flughafenangestellte, dann sprudle es förmlich aus ihm heraus, dann werde es auch politisch. Dies sei der Fall bei den Themen Bienensterben, Vogelsterben und dem unsäglichen Flächenfraß in der Region. Oft wird es in den Texten sehr persönlich, wenn er beispielsweise seinen Eltern Danke sagt, einige Gedichte seiner Ehefrau Susi widmet oder seiner Lieblings-Bäckerei für „De bestn Brezn“ gratuliert. Auch in dieser „Essenz aus meinem bisherigen Leben“ wird deutlich, dass Schreiben für Hofer mehr als Hobby ist, eher Berufung, wenn auch nicht der Beruf. Die nächsten Lesungen zusammen mit Autoren-Partner Siegfried Unterhuber finden statt im Röcklturm Landshut (14. Oktober), in der Alten Wirtschaft Niedergeislbach (5. November) und im Gasthaus Gipp in Burgrain (10. Dezember). Zu kaufen gibt es Hofers Bücher in den Buchhandlungen Dorfen, Erding und Wartenberg und Foto Böld in Isen. Infos: www.wolfgang-hofer.de. az

Quelle: Anzeigenzeitungsverlag

Rubriklistenbild: © az

Auch interessant:

Meistgelesen

Gefahren erkennen, Risiken vermeiden
Gefahren erkennen, Risiken vermeiden
Sechs Zwergkaninchen einfach ausgesetzt
Sechs Zwergkaninchen einfach ausgesetzt
Ortschild, Flur und Auto beschädigt
Ortschild, Flur und Auto beschädigt
Nur einen Benzinkanister als Unterschlupf
Nur einen Benzinkanister als Unterschlupf

Kommentare