Teurer Schmorbrand

25 Kräfte im Einsatz, 20.000 Euro Sachschaden in Neumarkt Sankt Veit

Angebranntes Essen könnte der Auslöser gewesen sein. 81-jährige erlitt leichte Rauchvergiftung, weitere Hausbewohner kamen durch Schmorbrand nicht zu schaden.

Neumarkt Sankt Veit - Starke Rauchentwicklung wurde am Donnerstag, 16. Mai, gegen 12.30 Uhr in  im Mühlenweg in Neumarkt-Sankt Veit bemerkt. Grund war ein Schmorbrand, der sich laut Angaben der Polizei Mühldorf auf dem Herd einer 81-jährigen Rentnerin entwickelt hatte. Die genaue Brandursache, die zu der starken Rauchentwicklung geführt hatte, konnte nicht festgestellt werden. Vermutlich ist der Frau aber Essen auf dem Ofen angebrannt. Zu einem offenen Feuer sei es laut freiwilligen Feuerwehr Neumarkt-St. Veit nicht gekommen. Daher bestand keine Gefahr für die weiteren Bewohner in dem Mehrfamilienhaus.

Die Küche der Verursacherin wurde beschädigt, sowie die Decke im Gang verrußt. Der Sachschaden beläuft sich auf rund. 20.000 Euro. Die Verursacherin selbst wurde mit einer leichten Rauchvergiftung zur ambulanten Behandlung ins Kreiskrankenhaus Mühldorf a. Inn, verbracht. Die freiwillige Feuerwehr Neumarkt-Sankt Veit und die freiwillige Feuerwehr Hörbering waren mit rund 25 Mann vor Ort.

Quelle: Anzeigenzeitungsverlag

Auch interessant:

Meistgelesen

Leblose Person auf Standstreifen der A9 bei Anschlussstelle Allershausen
Leblose Person auf Standstreifen der A9 bei Anschlussstelle Allershausen
Klimaschutzmanager für den Landkreis Erding
Klimaschutzmanager für den Landkreis Erding
Volleyball-Turnier mit Tschernobyl-Gästen in Isen
Volleyball-Turnier mit Tschernobyl-Gästen in Isen
Unterschriftensammlung für ein WLAN- und mikrowellenfreies Gymnasium in Dorfen
Unterschriftensammlung für ein WLAN- und mikrowellenfreies Gymnasium in Dorfen

Kommentare