Erding informiert

Erdings Einwohner, Adressen, Firmen und Branchen zusammengefasst im kostenlosen Adressbuch

+
Das neue Nachschlagewerk stellten vor (v.li.): Christian Wanninger (Pressearbeit Erding), Werner Ruf vom Adressbuchverlag und Oberbürgermeister Max Gotz

Exklusive Infos für alle Erdinger

Auf dem aktuellen Stand zu sein, das geht nicht nur über das Internet. Druckfrisch ist das neue Adressbuch Erding erschienen – über 7000 Exemplare sind ab sofort kostenfrei verfügbar. Enthalten sind öffentliche Einrichtungen, Behörden und Vereine, Parteien oder Firmen sowie die gesamte Geschäftswelt Erdings. Kernstück des etwa 350-Seiten starken Nachschlagewerks sind die alphabetischen sowie nach Straßen sortierten namentlichen Auflistungen aller Erdinger Bürger über 18 Jahre. 

Wer sich wundert, wieso sein Name nicht im Buch auftaucht, für den liegt vermutlich ein Sperrvermerk bei der Stadt vor; Infos hierzu gibt es beim Einwohnermeldeamt. Oftmals liegen Sperrvermerke schon viele Jahre zurück, sodass die betreffenden Personen davon gar nichts mehr wissen, informierte Oberbürgermeister Gotz, der zusammen mit Erdings Pressesprecher Christian Wanninger und Herausgeber Werner Ruf das neue Werk präsentierte. Eine abgespecktere, kompaktere Version des Adressbuches gibt es in Form der Bürger-Information, die im Rathaus erhältlich ist. 

Vor allem für Neubürger bietet das Buch einen interessanten Überblick über die Herzogstadt; Daten und Fakten über Erdings Sehenswürdigkeiten und aktuelle Beiträge (etwa über den Umbau im Stadtpark oder über den Kronthaler Weiher) sowie ein Veranstaltungskalender runden das Informations-Paket ab. Finanziert wurde das Adressbuch ausschließlich durch die Anzeigen der Sponsoren; seit 2003 erscheint es im zweijährigen Turnus und bleibt damit als Chronik des Erdinger Zeitgeschehens auf dem neuesten Stand. Das Adressbuch gibt es hier: Infostelle des Erdinger Rathauses, in der Stadtbücherei, in der Sparkasse und im Landratsamt am Alois-Schießl-Platz, in der Volkshochschule, dem Wochenblatt, Immotions Immobilien, der AOK-Geschäftsstelle und im Hagebaumarkt.  - phi

Quelle: Anzeigenzeitungsverlag

Auch interessant:

Meistgelesen

Pausenverkauf in Buchbacher Schule
Pausenverkauf in Buchbacher Schule
Musikalischer Start in den Herbst mit dem Musikverein Velden
Musikalischer Start in den Herbst mit dem Musikverein Velden
Geburtstagskind spendet 1000 Euro an Musikverein St. Wolfgang
Geburtstagskind spendet 1000 Euro an Musikverein St. Wolfgang
Rodscha aus Kambodscha & Tom Palme im Jakobmayr in Dorfen
Rodscha aus Kambodscha & Tom Palme im Jakobmayr in Dorfen

Kommentare