4450 Test - 583 bestätigte Corona-Fälle

Erster Contact Tracer im Einsatz im Landkreis Erding

Erster Contact Tracer im Einsatz im Landkreis Erding
+
Die bestätigten Corona-Fälle in den jeweiligen Gemeinden des Landkreises Erding

Erding - Seit gestrigem Deinstag ist die Zahl der bestätigten Covid-19-Fälle im Landkreis Erding um neun Fälle von 574 auf 583 Fälle angewachsen. Damit beträgt die Verdopplungsrate aktuell etwa 30 Tage im Landkreis. Die Zahl der Genesenen ist von 442 um 4 angestiegen und beträgt inzwischen 446 Personen. Im Klinikum Landkreis Erding liegen derzeit 7 Covid-19-Patienten; zwei werden auf der Isolierstation behandelt, fünf  auf der Intensiv-Isolierstation, alle davon werden beatmet. Bei den neu hinzu gekommenen Fällen handelt es sich um Personen aus den folgenden Gemeinden:

- Dorfen 3 - Eitting 1 - Erding 1 - Forstern 2 - Moosinning 1 - Ottenhofen 1

Über 4.450 Corona-Tests wurden mittlerweile an den drei Screeningstellen im Landkreis Erding durchgeführt. Aktuell befindet sich eine neue zentrale Screeningstelle in Erding im Aufbau – diese soll ab Montag, 04.05., alle bisherigen Stellen ablösen. Sie befindet sich beim Parkplatz westlich des Hallen-/Freibades in Erding und wird mehrere Spuren haben, sodass sie sowohl für Fußgänger als auch für Autofahrer zugänglich ist. Zunächst wird es eine Fußgängerspur und eine PKW-Spur geben, eine zweite PKW-Spur wird mitaufgebaut, aber nur bei Bedarf in Betrieb genommen. Auf jeder Spur können 100 Personen am Tag beproben werden, die derzeit geplanten Kapazitäten belaufen sich also auf 300 Tests pro Tag, können aber ggf. noch erhöht werden.

Das erste, aus fünf Personen bestehende sogenannte „Contact Tracing Team“, also Ermittler von Kontaktpersonen von Covid-19-Erkrankten, hat am vergangenen Montag die Arbeit im Landkreis Erding aufgenommen. Außerdem sorgen ein Containment Scout vom Robert-Koch-Institut sowie ein Polizeibeamter der Kripo Erding für weitere Verstärkung. Bereits seit letztem Donnerstag sind die neuen Kontaktpersonenermittler vor Ort und haben zunächst eine Schulung über eine Online-Lehrplattform der Akademie für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit sowie eine Vorstellung der Fallbearbeitung im Gesundheitsamt erhalten.

Eine Korrektur zur gestrigen Spendenübergabe: Die Firma DTW Aufhausen, vertreten durch die Gesellschafter und Geschäftsführer Jörg Krinke und Javier Montemayor, hat Gutscheine von verschiedenen lokalen Betrieben in Höhe von insgesamt 1.800 Euro gekauft.

Quelle: Anzeigenzeitungsverlag

Auch interessant:

Meistgelesen

Corona-Virus im Landkreis Erding
Corona-Virus im Landkreis Erding
Aktueller Sachstand zum Corona-Virus im Landkreis Erding
Aktueller Sachstand zum Corona-Virus im Landkreis Erding
Betrügerische Handwerker in Taufkirchen unterwegs
Betrügerische Handwerker in Taufkirchen unterwegs
Franz Hofstetter  zum Altbürgermeister von Taufkirchen ernannt
Franz Hofstetter  zum Altbürgermeister von Taufkirchen ernannt

Kommentare