Hilfe in der Corona-Krise

500 Euro für die Tafel Taufkirchen

+

Taufkirchen - Die derzeit angespannte Situation innerhalb der deutschen Tafeleinrichtungen ist in aller Munde. Über 300 der gut 900 deutschen Tafeln haben derzeit ihren Betrieb vorübergehend eingestellt. Die Gründe hierfür sind vielfältig und verständlich: viele der ehrenamtlichen Tafelmitarbeiter gehören aufgrund ihres Alters selbst zur Corona-Risikogruppe und aufgrund der Hamsterkäufe zu Beginn der Pandemie gingen die gespendeten Lebensmittelmengen drastisch zurück. Die Taufkirchener Tafel schätzt sich glücklich, ihre Lebensmittelausgaben im Freien seit 17. März mit voller und ungebrochener Unterstützung aller Spender durchführen zu können. 

Nun hat auch die Kreis- und Stadtsparkasse Erding-Dorfen unbürokratische Hilfe geleistet und damit Solidarität, Verantwortung und Gemeinsinn bewiesen. Sandro Niederberger, stellvertretendes Vorstandsmitglied, und Petra Müller, Leiterin der Geschäftsstelle in Taufkirchen, übergaben einen symbolischen Spendenscheck über 500 Euro an Christine Schick von der Taufkirchener Tafel. Das Geld wird die Tafel für Desinfektionsmittel, Mund- undNasenschutz, Absperrbänder, zusätzlich benötigte stabile Papiertüten, Verpackungsmaterial und neue Transportkisten einsetzen.  - ig

Auch interessant:

Meistgelesen

Wrestling – Alles nur Fake?
Wrestling – Alles nur Fake?
Das Trio Schleudergang kommt am 26. Oktober, in die alte Schule nach …
Das Trio Schleudergang kommt am 26. Oktober, in die alte Schule nach Unterhofkirchen
Große Zufriedenheit mit Arbeit des Finanzamtes Erding
Große Zufriedenheit mit Arbeit des Finanzamtes Erding
Hochleistungssport hat seinen Preis
Hochleistungssport hat seinen Preis

Kommentare