Schon wieder ein Busunglück

Bus fängt Feuer bei Rattenkirchen - 45 Insassen blieben unverletzt

Rattenkirchen - Es ging nochmal gut aus für die 44 Personen aus dem Gemeindebereich Waldkraiburg, die sich heute heute , am  23. Mai, gegen 9 Uhr in einem Reisebus auf der Kreisstraße MÜ 37 befanden. Ein Stück vor der Einmündung in die B 12 fing der Bus zu ruckeln an. Kurz darauf rauchte es aus dem Motorraum heraus. Der 58-jährige Fahrer aus dem Gemeindebereich Mettenheim stoppte sein Gefährt und ließ alle Insassen sofort aussteigen. Kurz darauf fing der Bus im Bereich des Motorraumes an zu brennen. Noch vor Eintreffen der alarmierten Feuerwehren aus Waldkraiburg, Aschau a. Inn, Reichertsheim und Weidenbach begann der Busfahrer, laut Angaben der Polizei, den Brand im Bus zu löschen. Trotzdem konnten er und die eingesetzten Feuerwehren das komplette Ausbrennen des Busses nicht verhindern.

Weder der Busfahrer, noch seine Insassen wurden verletzt; der Gesamtsachschaden liegt bei rund 45.000 Euro.

Ein Vertreter der Straßenmeisterei kam zum Ereignisort und kümmerte sich um die Verkehrslenkungsmaßnahmen. Letztlich musste die Kreisstraße MÜ 37 zwischen Aschau und der Einmündung in die B 12 komplett gesperrt werden. Der Bus eines Busunternehmens aus dem Landkreis Mühldorf wurde mit einem Tieflader abgeschleppt.

Quelle: Anzeigenzeitungsverlag

Auch interessant:

Meistgelesen

Mutterkuh aus Weiher in Inning gerettet
Mutterkuh aus Weiher in Inning gerettet
Magenta 2.1 Telekom Lounge in Dorfen eröffnet
Magenta 2.1 Telekom Lounge in Dorfen eröffnet
Bummeln, Einkaufen und Genießen auf dem TaufKirtamarkt 
Bummeln, Einkaufen und Genießen auf dem TaufKirtamarkt 
Musikalischer Start in den Herbst mit dem Musikverein Velden
Musikalischer Start in den Herbst mit dem Musikverein Velden

Kommentare