Anderthalb Jahrhunderte Ehrenamt

Familiäres Feuerwehrfest in Isen zum 150. Jubiläum

+
Stolz präsentiert sich der Festverein  im Jubeljahr

Isen – Die Freiwillige Feuerwehr Isen feiert munter weiter: Am 19. und 20. Juli lockt die Wehr wieder nach Isen. Dabei folgen zwei weitere Höhepunkte des Jubiläumsjahres 2019. Denn heute begehen nicht nur die Kameraden der Standortfeuerwehr Isen ihr 150-jähriges Jubiläum, auch die Jugendfeuerwehr des Marktes feiert einen runden Geburtstag: sie wird 25 Jahre alt. 

Los ging es heuer am Florianstag, dem 4. Mai. Im Heimatmuseum, das im Alten Rathaus untergebracht ist, wurde die Sonderausstellung „150 Jahre Freiwillige Feuerwehr Isen“ feierlich eröffnet. Mehr als ein halbes Jahr lang hatten die Kameraden unter Regie von Vorstand Bernhard Schex und mit großer Unterstützung von Isens Museumsleiter Franz Wenhardt diese Schau vorbereitet. Das Alte Rathaus bietet einen direkten Bezug zur Feuerwehr, im unteren Teil waren nämlich einst Fahrzeuge und Gerätschaften untergestellt. Hier erzählen nun unter anderem 67 DIN-A3-Tafeln noch mindestens bis zum Jahresende 2019 von der wechselhaften Geschichte der Wehr. Schex hat zusammen mit seinem Vater Dokumente in altdeutscher Schrift übersetzt, um sie für die Nachwelt zu bewahren. Die Exposition zeigt nicht nur Einsatztechnik und Schutzkleidung der letzten 150 Jahre, sondern begeistert auch mit der Brandschutzgeschichte Isens. So gab es eine Zeit, zu der jeder Neubürger zwei Ledereimer anschaffen und griffbereit haben musste – für eine Löschwasserkette, die sich durch den Ort ziehen sollte.

Die Ausstellung im Alten Rathaus 

Die Ausstellung ist zu den normalen Öffnungszeiten des Museums – jedes zweite Wochenende im Monat, samstags von 14 bis 16 Uhr und sonntags von 10 bis 12 Uhr zu besichtigen.

Großer Festgottesdienst mit Umzug

 Der zweite Höhepunkt im „Jubeljahr der Jubelwehr“ fand am Volksfestsonntag, 30. Juni, statt, als die Mitglieder von 68 Vereinen – darunter 33 Feuerwehren und drei Jugendfeuerwehren – sich im Festzelt auf dem Volksfestplatz trafen. Formiert zu einem langen Zug festlich gekleideter Menschen, zogen sie dann durch den Ort, um am Marktbrunnen Aufstellung zu nehmen. In dieser romantischen Atmosphäre und bei hochsommerlichen Temperaturen hielt Dekan Josef Kriechbaumer den feierlichen Festgottesdienst ab. Zu den Festrednern gehörten Landtagsmitglied Ulrike Scharf, Landrat Martin Bayerstorfer, Kreisbrandrat Willi Vogl und Isens Bürgermeister Siegfried Fischer.

Am 19. und 20. Juli wird nun nochmal kräftig gefeiert 

Los geht es am Freitag, 19. Juli, in der Lagerhalle an der Münchner Straße, die für diesen Zweck komplett leergeräumt wird. „Back to the 90’s“ heißt das Motto der großen Party, die an diesem Abend für alle Feuerwehrfans ab 16 Jahren steigt. Ab 20 Uhr kümmert sich ein professioneller DJ ums Gehör der Partywütigen. Angekündigt ist eine einmalige musikalische Zeitreise in die 90er, die zum mitfeiern und mittanzen einlädt. Die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr und die 18 Festdamen freuen sich auf zahlreiches Erscheinen. Am Samstag, 20. Juli, ist dann der lang erwartete Familientag. Los geht’s ab etwa 15 Uhr mit traditionellem Festbetrieb. Hier ist für Leib und Seele bestes gesorgt, neben Steckerlfisch warten auch Grillspezialitäten auf die hungrigen Gäste. Für die ganz Kleinen wird es eine Hüpfburg geben, auf der sie sich einmal richtig austoben können. Hier ist die Jugendfeuerwehr auch maßgeblich mit beteiligt. Es wird verschiedene Spiele geben, so einen Bobbycar-Parcour oder Löschübungen, bei denen selbst Hand angelegt werden kann. Zudem sind Vorführungen zu erleben, bei denen geschaut und gestaunt werden kann. Um 15.30 Uhr und um 17 Uhr wird jeweils ein Kasperltheater von Beate Welsch aufgeführt. Dabei ist der Eintritt wie immer frei. Doch es gibt noch mehr zu sehen an diesem Nachmittag. Eine große Fahrzeugausstellung mit mehr als 20 Fahrzeugen der Gemeindefeuerwehren und Spezialfahrzeugen aus dem ganzen Landkreis wird vor allem die Technikfans locken. Kinder können in einem der Fahrzeuge auch eine Runde mitfahren – wann bekommt man hierfür schon mal die Gelegenheit. Einen Blickfang werden mit Sicherheit auch einige liebevoll restaurierte Oldtimer der „Feuerwehr-Oldtimerfreunde-Wasserburg“ bieten. Sie reisen mit mehreren historischen Fahrzeugen an. Für die musikalische Umrahmung sorgt an diesem Tag die Blaskapelle Isen.  - hd

Quelle: Anzeigenzeitungsverlag

Auch interessant:

Meistgelesen

Eröffnung der Singer-Tankstelle in Dorfen findet am Donnerstag, 10. Oktober, statt
Eröffnung der Singer-Tankstelle in Dorfen findet am Donnerstag, 10. Oktober, statt
Dreiste Pkw-Aufbrüche bei BMW-Autohaus und versuchter Einbruch bei Toyota-Händler in Mühldorf
Dreiste Pkw-Aufbrüche bei BMW-Autohaus und versuchter Einbruch bei Toyota-Händler in Mühldorf
Arnbier in Velden mit Wetterglück
Arnbier in Velden mit Wetterglück
Obertaufkirchener Ferienkinder besichtigen  Flughafen-Feuerwehr und Brauerei
Obertaufkirchener Ferienkinder besichtigen  Flughafen-Feuerwehr und Brauerei

Kommentare