Wirtschaft & Produktion

Fertigwohnungen am Fließband in Dorfen

1 von 3
Die Außenansicht der Modulwohungen.
2 von 3
Innenansicht der Modulwohnungen.
3 von 3
Innenansicht der Modulwohnungen.

Robert Decker Immobilien bringt einzugsfertige Wohnblöcke auf den Markt.

Dorfen - Ein riesiges Gelände, so weit das Auge reicht: Timber Town in Dorfen, auch bekannt als das Meindl-Areal. Auf 21 Hektar will Investor Robert Decker in den nächsten Jahren das Werksgelände zu Wohn- und Gewerbequartiere umfunktionieren. 

Ein Steckenpferd von Robert Decker Immobilien ist der Wohnungsbau. Da die Anforderungen und die Komplexität daran ständig zunehmen, hat sich die Firma überlegt, wie sie die damit verbundenen Herausforderungen meistern kann. 

Seit über drei Jahren tüftelt das Unternehmen an Fertigwohnungen. „Es gibt viele Firmen in Deutschland, die Fertighäuser bauen. Wir bauen Fertigwohnungen“, berichtet  Decker. Ab 2. Mai gehen die Modulwohnungen in Produktion. Die Wohneinheiten sind zum Einziehen direkt bereit.

Für jeden Quadratmeter wird pro Jahr ein Liter Heizöl benötigt. Dieses sparsame Heizen ermöglicht die innovative Dämmung der Wohnung und die Wärmerückführung. „So geht praktisch nur beim Lüften Wärme verloren“, laut Decker. Die erste Auslieferung der Wohnungsblöcke geht nach Straubing. Dort soll mit 117 Moduleinheiten ein Wohnheim für Studenten entstehen. ale

Quelle: Anzeigenzeitungsverlag

Auch interessant:

Meistgelesen

Drischldreschen und Krauteinschneiden beim Erntebier in Velden
Drischldreschen und Krauteinschneiden beim Erntebier in Velden
14 Hunde an Betonmauer in Mühldorf abgeseilt
14 Hunde an Betonmauer in Mühldorf abgeseilt
40. Dorffest in Moosen
40. Dorffest in Moosen
16-jähriger bedroht junge Frau in Mühldorf mit Pistole, beleidigt Polizei und leistet ihr Widerstand 
16-jähriger bedroht junge Frau in Mühldorf mit Pistole, beleidigt Polizei und leistet ihr Widerstand 

Kommentare