Schneechaos in Bayern

Feuerwehren im Landkreis Erding überregional gefordert

1 von 1

Fast 200 Kameraden des Landkreises Erding, darunter auch St. Wolfganger rückten aus, um beim Schneechaos zu helfen.

St. Wolfgang/Berchtesgaden – Der starke Schneefall am Jahresanfang hat im südlichen Oberbayern in mehreren Landkreisen Katastrophenalarm ausgelöst. Die Feuerwehren aus dem Gemeindebereich Sankt Wolfgang beteiligten sich an den vom Landkreis Erding gestellten Hilfskontingent. 

Auch die Verantwortlichen des Landkreises Erding erreichte das Hilfegesuch aus Berchtesgaden. Ein Hilfskontingent für die von massiven Schneefällen geplagte Region sollte gestellt werden. 

Innerhalb kürzester Zeit erklärten sich mehrere Kameraden der Gemeindefeuerwehren bereit, ihr wohlverdientes Wochenende zu opfern, um in die betroffene Region zu fahren. 

Bereits am Samstagmorgen um 5 Uhr machte sich der Verband von Sankt Wolfgang aus auf den Weg. Bürgermeister Uli Gaigl ließ es sich nicht nehmen, an jedem Einsatztag morgens bei der Abfahrt dabei zu sein.

In Berchtesgaden angekommen, wurden den rund 200 Feuerwehrkameraden aus dem gesamten Landkreis Erding ihre Einsätze zugewiesen. Am späten Abend wurde dann wieder, erschöpft vom Dächerabräumen, nach Hause gefahren. 

Es sollten dann noch weitere zwei Einsatztage folgen. „Die Zusammenarbeit der Gemeindefeuerwehren war hervorragend. Es gilt ein großer Dank an alle Helfer, die sich so kurzfristig bereit erklärt haben“, sagt Stephan Weindler, der Pressespecher der Feuerwehr St. Wolfgang. Ebenso dankt er der Bäckerei Gruber und Edeka Eichner. Diese hätten an allen Einsatztagen die Feuerwehrkameraden mit Verpflegung unterstützt. Stephan Weindler

Quelle: Anzeigenzeitungsverlag

Auch interessant:

Meistgelesen

Verwaltung bezieht neues Rathaus in Dorfen
Verwaltung bezieht neues Rathaus in Dorfen
Das Auto frühlingfit machen
Das Auto frühlingfit machen
Lkw-Kontrollen in Dorfen
Lkw-Kontrollen in Dorfen
BSV-Trainingshalle in Taufkirchen verschönert
BSV-Trainingshalle in Taufkirchen verschönert

Kommentare