Aus dem Vereinsleben

Generationswechsel in der Musikschule Buchbach bestens gelungen

Das neue Führungsteam um Margot Unterberger (v.l.): Eugenia Bietzker, Katrin Akyildiz, Sophie Kubitz, Karolina Pichlmeier, Christiane Schaucher, Margot Unterberger, Sabine Breiteneicher,  Petra Angermeier, Birgit Kirmayer,  Martina Wagner, Nicole Rott und Veronika Rinberger.
+
Das neue Führungsteam um Margot Unterberger (v.l.): Eugenia Bietzker, Katrin Akyildiz, Sophie Kubitz, Karolina Pichlmeier, Christiane Schaucher, Margot Unterberger, Sabine Breiteneicher, Petra Angermeier, Birgit Kirmayer, Martina Wagner, Nicole Rott und Veronika Rinberger.

Adäquate Nachfolger für die Vereinsführung

Buchbach – Schon seit einiger Zeit zeichnete es sich ab, dass der Vorstand der Musikschule und alle Beiräte bei den Neuwahlen nicht mehr kandidieren werden. Vorsitzende Margot Unterberger bemühte sich um adäquate Nachfolger für die Vereinsführung, was ihr weitgehend gelang, nur für ihr Amt fand sich kein Ersatz.

Bei der wegen Corona nachgeholten Mitgliederversammlung waren viele jüngere Vereinsmitglieder, Bürgermeister Thomas Einwang sowie die Ehrenmitglieder und ehemaligen Vorsitzenden Angela Lantenhammer und Franz Rampl anwesend. Schließlich ging es um die Zukunft der Musikschule.

Unterberger blickte auf das schwierige Corona-Jahr 2020 zurück, mit den ausgefallenen Veranstaltungen, freute sich aber, dass nahezu der gesamte Musikunterricht, wenn auch im Online-Unterricht durchgeführt werden konnte. Dafür dankte sie Geschäftsleiterin Claudia Janssen und den Musiklehrern, die trotz hoher Belastung den Unterricht aufrecht erhalten hätten. Auch einige Gemeindeveranstaltungen, wie die Schulabschlußfeier der Mittelschule konnte man musikalisch umrahmen. Unterberger erinnerte an den gespendeten Flügel von Frau Alexander und die großzügigen Spenden für dessen Renovierung. Der Flügel steht nun in der Aula der Grund- und Mittelschule, der schon vorhandene, sehr alte Bechsteinflügel im Pfarrheim.

Der Verein zählt derzeit 244 Mitglieder. Die Schülerzahlen seien der aktuellen Situation geschuldet von 120 deutlich unter 100 Schüler gesunken. Sie hoffe aber, dass sich diese nach der Pandemie wieder deutlich steigern werden.

Kassenwartin Heidi Bohner vermeldete sehr gute finanzielle Verhältnisse mit einem guten Grundstock, auch wenn das Jahr 2020 mit einem Verlust abgeschlossen werden musste. Dieser resultiere aus der Renovierung des Flügels, wofür die Spenden im Vorjahr verbucht wurden. Die Unterrichtsgebühren würden die Lehrerhonorare abdecken und seien weitum die günstigsten.

Bürgermeister Thomas Einwang gratulierte zum 40-jährigen Jubiläum des am 20. Oktober 1981 gegründeten Förderkreises der Volksschule Buchbach, als Buchbacher Musikschule. Er danke allen Aktiven und hob die Bedeutung der Musikschule für den Markt hervor, sowohl kulturell als auch als Ausbildungsstätte für viele Musikschüler. Als Wahlleiter hatte er viel zu tun, denn die Suche nach einer neuen Vorsitzenden zog sich in die Länge. Schließlich gelang es ihm, Vorsitzende Unterberger zum Weitermachen für eine Wahlperiode zu überzeugen. Sie wurde unter großem Beifall einstimmig wiedergewählt. Ihr zur Seite steht eine junge Mannschaft, als zweite Vorsitzende und Geschäftsleiterin Martina Wagner, die Jansen ablöst. Das Amt der dritten Vorsitzenden und Vize-Geschäftsleiterin Karin Wolf übernahm Christiane Schaucher. Für Kassenwartin Heidi Bohner wurde Veronika Rinberger gewählt. Auf Schriftführerin Sigrid Hofer folgt Nicole Rott. Zur bisherigen Kassenprüferin Sabine Breiteneicher wurden Karolina Pichlmeier und Katrin Akyildiz hinzu gewählt.

Dem Beirat gehören nun Petra Angermeier, Birgit Kirmayer, Eugenia Bietzker (Website, Plakate, Werbung), Sophie Kubitz und ein von der Buchbacher Blasmusik zu bestimmender Vertreter an.

Bürgermeister Thomas Einwang gratulierte der neuen jungen Führungsmannschaft der Musikschule zur Wahl und wünschte viel Freude im neuen Ehrenamt zum Wohle der Allgemeinheit. Gratuliert hat auch der Vorsitzende der Buchbacher Blasmusik Thomas Keller.

Die wieder gewählte Vorsitzende erklärte, sie freue sich sehr auf die Zusammenarbeit mit dem neuen Vorstand und Beirat. Man werde versuchen, Aufgaben gezielt zu delegieren. Den ausscheidenden Vorstandsmitgliedern überreichte sie einen Blumenstrauß beziehungsweise Geschenke, die „Neuen“ erhielten einen großen Brezn-Notenschlüssel als Antrittsgeschenk.

Das im Vorjahr ausgefallene Herbstkonzert, soll wenn möglich im Herbst zusammen mit dem 40-jährigen Jubiläum der Musikschule durchgeführt werden, so der Beschluss. - fr

Auch interessant:

Meistgelesen

Corona-Schnelltestzentrum in Velden
Dorfen
Corona-Schnelltestzentrum in Velden
Corona-Schnelltestzentrum in Velden
Tonwerk - das neue Kulturzentrum in Dorfen
Dorfen
Tonwerk - das neue Kulturzentrum in Dorfen
Tonwerk - das neue Kulturzentrum in Dorfen
Das BRK Haag hat drei neue ehrenamtliche Sanitäterinnen ausgebildet
Dorfen
Das BRK Haag hat drei neue ehrenamtliche Sanitäterinnen ausgebildet
Das BRK Haag hat drei neue ehrenamtliche Sanitäterinnen ausgebildet
Die Jägersprache: bildreiche Redewendungen im Alltag
Dorfen
Die Jägersprache: bildreiche Redewendungen im Alltag
Die Jägersprache: bildreiche Redewendungen im Alltag

Kommentare