Fridays for Future

Globaler Klimastreik in Dorfen

+
Beim Demozug am 29. November 2019 musste noch nicht auf Mindestabstand und Mundschutz geachtet werden.

Dorfen – Nach einer Corona bedingten langen Pause rufen die jungen Menschen von Fridays for Future am 25. September, zu einem erneuten weltweiten Klima-Streik-Tag auf. Um den massiven Klimawandel aufzuhalten fordert Fridays for Future die Einhaltung der Ziele des Pariser Abkommens von 2015. Entscheidend für die Einhaltung der Ziele ist eine sofortige Reduktion der Treibhausgasemissionen. Um dieser Forderung Nachdruck zu verleihen, sollen sich am 25. September, alle Generationen an den Aktionen beteiligen. 

In Dorfen haben sich Schüler und junge Menschen mit verschiedenen Gruppen und Organisationen zusammen geschlossen und eine Demonstration mit anschließender Kundgebung am Unteren Markt vorbereitet. Auch die lokalen Politiker werden aufgefordert, schnelle Maßnahmen zu ergreifen, um den CO²-Ausstoß rapide zu senken. Wir alle müssen raus aus unserer Komfortzone und die Zukunft unseres Planeten selbst in die Hand nehmen. 

Der Demonstrationszug startet um 13.30 Uhr am Friedhofsparkplatz. Die Organisatoren und Teilnehmer drücken mit dem globalen Klimastreik ihre Verantwortung für den Klimaschutz aus und sehen sehr wohl auch ihre Verantwortung dafür, dass sich die Covid 19 Pandemie nicht weiter ausbreitet. 

Teilnahmebedingungen 

In Absprache mit den Behörden und dem Fachbereich Infektionsschutz sollen alle Teilnehmer eine Mund-Nasen Bedeckung tragen und einen Sicherheitsabstand von 1,5 Meter einhalten. Eine erhöhte Anzahl von Ordnern soll dies gewährleisten.  - Gerald Forstmaier

Quelle: Anzeigenzeitungsverlag

Auch interessant:

Kommentare