Glückwünsche und Ehrungen

Die Kaminkehrer des Haager Landes wünschten Glück Foto: aj

Haag

(aj) – Bürgermeister Hermann Dumbs begrüßte gemeinsam mit den ortsansässigen Kaminkehrern jeden Besucher des Neujahrsem- pfangs mit glücksbringenden und gesunden Wünschen für das Jahr 2011. Johann Kürzeder, Vize-Vorsitzender des Vereins für Kultur & Brauchtum im Haager Land, hieß mit Auszügen aus einem Neujahrslied aus Kärnten „Das neue Jahr tritt jetzt herein und bringet euch den hellen Schein“ im Namen der Gemeinde und des Kulturvereins die Gäste willkommen. Den Vertretern aus Politik, Kirche und Wirtschaft, der Haager Vereine und der Ortsfeuerwehren Haag, Allmannsau und Winden und den anwesenden Bürgern wünschte er alles Liebe und Gute. Nach dem Einmarsch der Kaminkehrer wünschte auch Bezirkskaminkehrermeister Franz Reich mit seinen Kollegen in Versform alles Gute für die kommenden zwölf Monate. Dabei stellten sie fest, dass Glück nicht einfach nur ein Wort sei, sondern allein die Möglichkeit die Natur zu sehen und am Morgen gesund aufzustehen, eine wichtige Zutat zum Glücklichsein sei. Bei seiner Neujahrsansprache verriet Bürgermeister Dumbs, dass der katholische Pfarrer Heinz Prechtl im Sommer die Gemeinde verlassen werde, um seinen wohlverdienten Ruhestand zu genießen. „Sollte er es aber seinem evangelischen Amtskollegen Willi Schäch gleich tun, dann werden wir ihn mit Sicherheit trotz des Ruhestandes öfters in Haag begrüßen können.“ Für besondere Verdienste um das Allgemeinwohl wurden im Feuerwehrwesen Manfred Jodl, der Haager Kommandant Thomas Göschl, Josef Herzog junior, Herbert Schneider, Hans Spinnler und Konrad Lipp sowie Konrad Schweiger (in Abwesenheit) geehrt. Im Anschluss zeichnete Dumbs die enormen sportliche Höchstleistungen von Daniela Rapolder aus, die im Jahr 2010 in Ungarn Europameisterin und zugleich Oberbayrische Meisterin über 100 Meter wurde. Von den Haager Vereinen wurden vom Skiclub Matthäus Urban und Konrad Huber, vom Tennisclub Helmut Angerer und Rolf Keller und vom DJK Sportverein Oberndorf die Ehrenvorsitzende Rosemarie Heimann für ihre Leistungen ausgezeichnet. Im traditionellen Schützenwesen honorierte Dumbs Michael Wimmer vom Kurfürstlich Bairischen Schwarzpulververein, der in der Vorderladerdisziplin Perkussion als Bayrischer Meister hervorging. Für seine Beständigkeit und gute Führung beim Altdorfer Schützenverein Zweibrücken bekam Peter Lechner ebenfalls die Haager Anstecknadel und die Urkunde für besondere Verdienste. Brigitte Linkel-Wilhelm zeichnete der Rathauschef für ihr Engagement in der Nachbarschaftshilfe und deren Gründung bereits im Jahr 2004 aus. Leistung lohnt sich. Das merkte Helmut Boher. Er erhielt als Anerkennung seiner Meisterprüfung im Elektrohandwerk sogar den bayrischen Staatspreis. Und Helmut Wagner senior erhielt für 35 Jahre selbstständiges Engagement von der Innung Mühldorf, Altötting und Traunstein den goldenen Meisterbrief (mehr dazu folgt).

Auch interessant:

Meistgelesen

Corona-Schnelltestzentrum in Velden
Corona-Schnelltestzentrum in Velden
Neue Kostüme für die Turner des TSV Buchbach
Neue Kostüme für die Turner des TSV Buchbach
Der „Geschichtsboden“ in Vatersdorf bekommt Unterstützung
Der „Geschichtsboden“ in Vatersdorf bekommt Unterstützung

Kommentare