Infrastruktur im Landkreis

Grundsteinlegung für Erweiterungsbau der Klinik Wartenberg 

+
Grundseinlegung mit (v.l.) Professor Dr. Hans Selmair, Bauleiter Daniel Pilz (Firma Probat), Klinik-Geschäftsführer Dr. Constantin von Stechow und Architekt Andreas Houzer (Sweco Architekten München)

Investitionsvolumen 20 Millionen

„Es ist ein historischer Tag für Wartenberg“ hörte man es aus den Zuhörerreihen der Ehrengäste bei der Grundsteinlegung für den Erweiterungsbau der Klinik Wartenberg. Einziger Redner war Klinik-Geschäftsführer Dr. Constantin von Stechow, denn man wollte die Feier in einem kleineren Rahmen abhalten. Dr. Constantin von Stechow informierte, dass mit dem Erweiterungsbau insgesamt 49 neue Patientenzimmer auf vier Ebenen entstehen. Im Erdgeschoss wird die Palliativstation mit 13 Einzelzimmern Platz finden, in den drei Stockwerken darüber insgesamt 36 Patientenzimmer (zwölf Zimmer pro Ebene). 

Der Neubau hat ein Investitionsvolumen von rund 20 Millionen Euro, vom Freistaat erhält man einen Zuschuss von rund 7,5 Millionen Euro. Bau-Fertigstellung ist für Mitte 2020 geplant. Die Grundsteinlegung fand auf dem bereits fertiggestellten Verbindungsgang vom Bestandsgebäude zum Neubau statt. Auch die Bodenplatte wurde schon gegossen und die Arbeiten am Keller sind schon weit fortgeschritten. Im Keller sollen später einmal die Bettenaufbereitung, Lager, Lüftungsanlage und vieles mehr Platz finden. Dr. von Stechow konnte die Mitglieder des Stiftungsvorstands und Stiftungsrats, die Klinik-Mitarbeiter, die Architekten, Fachplaner, Bauarbeiter und viele weitere Gäste willkommen heißen. Als besonderer Ehrengast wohnte Professor Dr. Hans Selmair bei.

Die Ärztefamilie Selmair hat die Klinik über drei Generationen aufgebaut und maßgeblich mitgeprägt. Zudem informierte er darüber, dass der Erweiterungsbau zum einen einige Zimmer im Ostbau der Klinik, die nicht mehr den aktuellen Standards entsprechen, ersetzen wird. Ferner wird mit dem Erweiterungsbau die Bettenkapazität erweitert. Es wird hiermit dem Bedarf und der Wirtschaftlichkeit Rechnung getragen. Man errichtet den Neubau, um den Patienten die beste medizinische Versorgung, die modernste Ausstattung und den höchsten Komfort zu bieten. Der Klinik-Geschäftsführer meinte, dass eine Grundsteinlegung eines Gebäudes gleichzusetzen sei mit einer Geburt. „Wie das Kind, das sich über viele Monate im Mutterleib entwickelt, gibt es auch für ein Gebäude eine detaillierte Vorbereitung und Planung, die in unserem Fall über zwei Jahre in Anspruch genommen hat.“ An dieser Stelle dankte er allen Architekten, Planern und Projektbeteiligten“. 

Die Zeitkapsel

Seit über 2.500 Jahren gibt es den Brauch, einem Gebäude zu Beginn aussagekräftige Gegenstände als Gaben in einen Hohlraum in der Mauer mitzugeben. Dr. von Stechow befüllte nun diese Zeitkapsel mit ganz besonderen Gaben. Dazu gehörten die Pläne der Architekten und Planer und das von Professor Selmair geschriebene Buch über die Ärztefamilie Selmair. Als Segen wurde ein Fläschchen Weihwasser aus Rom beigegeben sowie als Gabe der Natur ein Glas Honig von den Bienenstöcken auf dem Klinik-Gelände. Als aktuelles Zeitdokument kam in die Zeitkapsel die aktuelle Mitarbeiterzeitung und ein aktuelles Luftbild vom Neubau sowie ein Foto von den Mitgliedern von Stiftungsvorstand und Stiftungsrat. Als Erinnerung an frühere Zeiten wurden ältere Fotos von Klinik, Gelände und Bründlkirche hinzugegeben. Für die nötige Portion Glück ein Glücksschwein sowie ein Bergkristall als symbolische Gabe für das Licht und die Heilung. Man wählte eine Münze mit Naturmotivprägung, geprägt 2019 zudem als Wunsch, dass die Klinik wirtschaftlich gesund bleibt. Nicht fehlen durfte eine Votivtafel aus dem Jahr 1866 aus der ehemaligen Bründlkirche. Die randvolle Beigabe erhielt obendrein die Urkunde der Grundsteinlegung mit den wichtigsten Daten sowie den Text dieser Ansprache. Pfarrer Gregor Bartkowski erbat anschließend die Liebe Gottes und segnete das Gebäude, den Grundstein und die Gäste. 

Weitere Bauarbeiten

Bei der Klinikauffahrt befindet sich die Heizzentrale im Bau, gegenüber der Klinik wurde der in die Jahre gekommene Bründlhof abgerissen. Dort entstehen zwei Apartmenthäuser für Klinik-Mitarbeiter.   - re

Quelle: Anzeigenzeitungsverlag

Auch interessant:

Meistgelesen

Eröffnung der Singer-Tankstelle in Dorfen findet am Donnerstag, 10. Oktober, statt
Eröffnung der Singer-Tankstelle in Dorfen findet am Donnerstag, 10. Oktober, statt
Dreiste Pkw-Aufbrüche bei BMW-Autohaus und versuchter Einbruch bei Toyota-Händler in Mühldorf
Dreiste Pkw-Aufbrüche bei BMW-Autohaus und versuchter Einbruch bei Toyota-Händler in Mühldorf
Arnbier in Velden mit Wetterglück
Arnbier in Velden mit Wetterglück
Obertaufkirchener Ferienkinder besichtigen  Flughafen-Feuerwehr und Brauerei
Obertaufkirchener Ferienkinder besichtigen  Flughafen-Feuerwehr und Brauerei

Kommentare