Zwei Jahre ohne Maibaum

Mit Hau-Ruck in die Höhe: Maibaumaufstellen in Haag

+
Bei bestem Wetter konnten die Haager das Maibaumaufstellen zelebrieren.

Mit tatkräftiger Unterstützung von drei Feuerwehren und einigen Oldtimern ist in Haag wieder ein Maibaum aufgestellt worden

Haag – Nach zwei Jahren maibaumloser Zeit in Haag wurde Ende vergangen Jahres der von Vize-Bürgermeister Dr. Wolfgang Weißmüller gestiftete Baum gefällt. Von den Haager Maibaumfreunden kurzerhand von der Rinde befreit und im trockenen Zehentstadel gelagert, ging es im April mit der Maibaumwerkstatt zur Sache. Jeder, der helfen wollte, bekam seine Hobelscharten als Anzündehilfe für den heimischen Kachelofen in der Semmeltüte von Ewald Wegerer und Tom Göschl als Andenken überreicht. Nach dem Einkürzen und Hobeln auf den richtigen Durchmesser hatten es die Diebe der drei Ortsfeuerwehren Wasserburg, Attl-Reitmehring und Edling in einer Nacht- und Nebelaktion leicht, das Stangerl in den ehemaligen Altlandkreis Wasserburg zu entführen. Nach Bekennerschreiben und zähen Verhandlungen wurden die Arbeiten am Haager Maibaum fortgesetzt und dieser um 11 Uhr am Ortsschild von Haag am 1. Mai pünktlich übergeben. Von Feuerwehr-Oldtimern begleitet und von einem Oldtimer-Bulldog gezogen, schaffte es der Haager Maibaum etwas verspätet am Marktplatz einzutreffen, wo die Maibaumdiebe bereits von vielen Schaulustigen mit Applaus empfangen wurden. Kommentator Dr. Florian Haas und Maibaum-Meister Robert Kinzel brachten den Maibaum gemeinsam mit Schweiß und tatkräftiger Unterstützung der Mitglieder der drei Feuerwehren bis um 15 Uhr in die Höhe. Der letzte Hau-Ruck wurde im Anschluss von den Haager Böllerschützen lautstark verkündet. Neben Gegrilltem und Unertl-Weißbier sorgte der Haager Verschönerungsverein Haag mit Kaffee und selbstgebackenem Kuchen für das leibliche Wohl während die Kinder sich in der Hüpfburg austobten und die Kirchdorfer Blasmusik mit bayerischer Stücken, wie der Bayern-Hymne zur guten Unterhaltung beitrugen.aj

Quelle: Anzeigenzeitungsverlag

Auch interessant:

Meistgelesen

40 Jahre Landjugend Moosen - ein geniales 2-Tage-Fest
40 Jahre Landjugend Moosen - ein geniales 2-Tage-Fest
Busfahrerin stirbt nach Zusammenstoß mit Pkw bei Johannrettenbach, Gemeinde Taufkirchen/Vils
Busfahrerin stirbt nach Zusammenstoß mit Pkw bei Johannrettenbach, Gemeinde Taufkirchen/Vils
Unfallflucht nach Zusammenstoß mit Baustellenabsperrung in Heldenstein
Unfallflucht nach Zusammenstoß mit Baustellenabsperrung in Heldenstein
Ladendetektiv erwischt 13-Jährige beim Diebstahl in Mühldorf
Ladendetektiv erwischt 13-Jährige beim Diebstahl in Mühldorf

Kommentare