Tag des Offenen Denkmals

Holzland-Radltour

+

„Entdecken, was uns verbindet“ heißt es am 9. September zum Tag des offenen Denkmals. Rund 20 Kilometer gilt es zu bewältigen: Über Inning nach Steinkirchen, Hofstarring, Niederstraubing und Schröding

Holzland - Am Tag des offenen Denkmals werden am 9. September 2018 bundesweit mehrere Tausend historische Bauten, Parks und archäologische Stätten ihre Türen für Kultur- und Geschichtsfans öffnen, heuer mit dem Motto „Entdecken, was uns verbindet“. 

Auch der Pfarrverband Holzland entschloss sich daran teilzunehmen, aus diesem Anlass werden drei Kirchen den ganzen Tag ab 10 Uhr für die Interessierten geöffnet: Maria Himmelfahrt Adlberg, St. Peter und Paul Kirchberg und St. Nikolaus Schröding. Auch die Lindenallee kann als Naturdenkmal besichtigt werden. 

Vorgeschlagen als Radlstrecke durch den schönen Pfarrverband kann die 20 km lange Strecke natürlich auch mit dem Auto gefahren oder zu Fuß erwandert werden. Vor Ort werden den Besucher von Kirchenpflegern oder sonstigen fachkundigen Pfarreiangehörigen die Besonderheiten der Denkmäler vorgestellt. 

Entlang der Strecke gibt es in Inning, Steinkirchen, Hofstarring, Niederstraubing und Schröding Einkehrmöglichkeiten bei den hiesigen Wirtshäusern, auch sind teilweise an den Stationen kleine Bewirtungen geplant. Natürlich kann von Hofstarring oder Niederstraubing aus ein Abstecher zur bekannten Bründlkapelle gemacht werden.

Ab 17 Uhr kann am Lagerfeuergottesdienst, der im Rahmen des Holzlandferienprogramms mit Pastoralreferent Toni Emehrer auf dem Gelände des Heimatmuseums in Thal (zwischen Schröding und Froschbach) stattfindet, den Tag ausklingen lassen.

Auch interessant:

Meistgelesen

Aus zwei mach eins
Dorfen
Aus zwei mach eins
Aus zwei mach eins
Schlaganfall, Rauchvergiftung und mehr
Dorfen
Schlaganfall, Rauchvergiftung und mehr
Schlaganfall, Rauchvergiftung und mehr
Sprachtalente des Gymnasiums Dorfen überzeugen erneut beim Bundeswettbewerb Fremdsprachen
Dorfen
Sprachtalente des Gymnasiums Dorfen überzeugen erneut beim …
Sprachtalente des Gymnasiums Dorfen überzeugen erneut beim Bundeswettbewerb Fremdsprachen
Ein bisschen Glück für die Mittelschule Dorfen
Dorfen
Ein bisschen Glück für die Mittelschule Dorfen
Ein bisschen Glück für die Mittelschule Dorfen

Kommentare