Verdoppelungsrate bei 17 Tagen, 28 weitere Genesene

Insgesamt sechs Verstorbene und elf neue Corona-Fälle im Landkreis Erding

Erding - Seit gestern ist die Zahl der bestätigten Covid-19-Fälle im Landkreis Erding um elf Fälle von 506 auf 517 Fälle angewachsen. Die Verdopplungsrate liegt im Landkreis Erding damit aktuell bei mehr als 17 Tagen. Auch die Zahl der Genesenen ist um 28 angestiegen und beträgt inzwischen 238 Personen. Im Klinikum Landkreis Erding liegen derzeit 26 Covid-19-Patienten; 18 werden auf der Isolierstation behandelt, 8 auf der Intensiv-Isolierstation, alle davon werden beatmet. Ein weiterer Landkreisbürger ist im Klinikum Erding verstorben, die Zahl der Verstorbenen steigt damit auf 6.

Bei den neu hinzu gekommenen Fällen handelt es sich um Personen aus den folgenden Gemeinden:Erding 4, Forstern 2, Fraunberg 1, Oberding 1, Ottenhofen 1 und Wartenberg 2.

Der Kurvenverlauf der bestätigten, verstorbenen und genesenen Fälle im Landkreis Erding

Da das Anrufaufkommen in den letzten Tagen deutlich gesunken ist, werden die Zeiten des Bürgertelefons eingeschränkt: ab sofort ist dieses von Montag bis Freitag von 9 bis 16 Uhr erreichbar sowie am Samstag von 11 bis 150 Uhr. Am Sonntag ist das Bürgertelefon nicht mehr besetzt.

Recylinghöfe ab Ende der Woche wieder geöffnet

Die Recyclinghöfe im Landkreis Erding werden Ende der Woche wieder geöffnet. Zum Schutz der Mitarbeiter vor Ort als auch der der Bürger gelten dabei die folgenden Regeln, um den Corona-Infektionsschutz einzuhalten: • Abfälle gut vorsortieren • Während der Wartezeit im Fahrzeug bleiben • Einfahrt nur nach Aufforderung durch das Personal • 1,5 m Mindestabstand zu anderen Personen einhalten • Ausladen der Abfälle/Wertstoffe zügig durchführen • Das Personal darf nicht beim Ausladen helfen • Den Anweisungen des Personals ist Folge zu leisten

Das Landratsamt Erding bittet alle Bürger darum, etwas mehr Zeit als bisher einzuplanen, da die Anzahl der Personen, die sich in den Recyclinghöfen aufhalten dürfen, begrenzt wird.

Telefonische Unterstützung für Familien während der Corona-Krise bieten auch die MitarbeiterInnen der Erziehungs- und Familienberatungsstelle im Landkreis Erding. Sie hören zu, beraten und entwickeln Ideen, wie mit schwierigen Situationen umgegangen werden kann, die für viele Familien aus den Ausgangsbeschränkungen resultieren.

Von Montag bis Freitag von 7.30 bis 12.30 Uhr und Dienstag- und Donnerstagnachmittag von 14 bis 17 Uhr steht das Team für telefonische Anfragen unter (0 81 22)/ 89 205 30 oder per Mail an erziehungsberatung@lra-ed.de zur Verfügung.

Rubriklistenbild: © LRA ED

Auch interessant:

Meistgelesen

Patenschaft besiegelt - Stefanskirchener überzeugen Weidenbacher
Patenschaft besiegelt - Stefanskirchener überzeugen Weidenbacher
Riedls rollendes Hühner-Hotel in Hofstarring
Riedls rollendes Hühner-Hotel in Hofstarring
Zwei Todesfälle und fünf neue bestätigte Fälle im Landkreis Mühldorf
Zwei Todesfälle und fünf neue bestätigte Fälle im Landkreis Mühldorf

Kommentare